Montag, 19. Dezember 2011

Weihnachtskleid Sew Along Teil 5b: Nach dem Surfen


Puh, das ist gar nicht so einfach, beim MMM oder beim Weihnachtskleid Sew along alle Sachen anzuschauen. Mittlerweile ist es mir sogar zuviel, denn viel lieber würde ich nur ein paar Blogs anschauen und dann möglichst qualifiziert kommentieren - gerade, weil ich Eure Kommentare so liebe und so unglaublich hilfreich finde! DANKE immer wieder Danke dafür!

Aber ich bin stets zu neugierig und surfe mich doch tagelang durch die Liste durch. Kommentiert habe ich viel zu wenig, aber gelernt habe ich etwas:

Ich finde es ganz wunderbar, mehr über den Prozess des Nähens bei den unterschiedlichen Frauen zu sehen. Sagen wir es mal so, der Nahttrenner ist ein akzeptierteres Werkzeug, wenn ich weiß, dass er bei anderen genauso häufig im Einsatz ist, wie bei mir. Auch bei mir war der eine Beleg auf einmal zu kurz. Wie erleichtert war ich, dass es der versierten Frau Nahtzugabe auch passiert ist. (Obwohl ich ihr natürlich nur passende Belege und beglückende Nähprojekte wünsche.) Ich glaube ich nähe derzeit einfach zu oft alleine und habe vergessen, wie normal es ist unzählige "Runden zu drehen", bis man das fertige Kleidungsstück in den Händen hält.

Und dann habe ich noch einen freien Mittwoch-Vormittag geschenkt bekommen, denn entgegen meiner Annahme, scheinen die Kita-Ferien erst am Donnerstag zu beginnen. Tschakka! Also werde ich mich am Mittwoch noch mal an das Kleid machen und den Rest unter "ach, es ist doch Jersey" verbuchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.