Mittwoch, 7. Dezember 2011

MMM - ein dickes Ding und ein Fliegengewicht



Endlich ist er fertig, der himbeersorbetfarbene Wintermantel. Richtig fertig. Sogar so fertig, dass ich zu guter Letzt noch die Nadel gefunden habe, die zwischen Kragen und Beleg piekste und sich zwischen den tausend Lagen so versteckt hatte, dass ich etwas Auftrennen mußte, um sie heraus zu operieren.



Dieses Mal hat der Fotograf nach ca. 10 Fotos bemerkt, dass ein Knopf offen ist. Leider waren die folgenden Fotos nicht so schön.



Richtig glücklich bin ich noch nicht. Vielleicht kommt das beim Tragen. Es ist ein dickes schweres Ding und ich finde es irgendwie unförmig. Vielleicht hätte ich dem Rat meiner Nählehrerin folgen sollen und den Mantel unten nicht so weit ausstellen sollen? Sie sagte 1 cm pro Bahn, ich machte 2. Ich weiß ja immer alles besser und bei 7 Bahnen addiert es sich.

Die silbernen Knöpfe habe ich ausgesucht, weil sie zu meiner Brille passen. Aber mein Kopf war heute so schlechtgelaunt, dass es kein Foto mit Brille gab, dass ich den Weiten des WWW zumuten wollte.

Als ich den Mantel heute morgen den dritten Tag trug und mich skeptisch in einem Schaufenster beäugte, hatte ich das Gefühl, da muß ich noch mal ran. So wie immer. Vorne die Ziernähte und die Nähte auftrennen und unter dem Busen noch Stoff wegnehmen. So wie bei "Hartmut". Und bei der Länge bin ich mir auch nicht sicher. Eigentlich mag ich knielange Mäntel, aber ich fühle mich damit so schrecklich unmodern. Merkwürdig. So, wie ich beim Posing stehe, scheint er auch vorne kürzer als hinten. Es ist zum Verzweifeln. Aber bevor ich mich da dran mache, trage ich ihn erstmal ein paar Tage weiter zum Test. Vielleicht gewöhne ich mich an das wenig dezente Monster.



Rechtzeitig fertig geworden ist das dazu passende Fliegengewicht. Ein Laceschal 204 cm lang, 40 cm breit und 58 g schwer. Ein bißchen kratzig, dafür war die Mohair-Wolle "out of stash", dh. sie lag noch hier rum und ne graue Mütze habe ich auch. Ne braune Mütze habe ich gekauft, aber der braune Schal für Himbeersorbet mit Schokolade ist noch nicht fertig.

Jetzt will ich noch Stulpen zum Schal stricken, frage mich aber, wie man das "in Lace" macht, denn die müssten doch theoretisch elastisch sein, oder? Jemand ne Idee? Ich brauche dringend Stulpen, denn es zieht total durch die Ärmelschlitze rein und nachdem das Futter endlich nicht mehr zog, habe ich keine Lust mehr, diese auch noch mal aufzutrennen.

Schnitt: Johanna von Farbenmix (verlängert, ausgestellt und passend gemacht)
Stoff: Walk von Mahler Stoffe
Schwierigkeitsgrad: Mmmmh, schon ziemlich aufwendig. Kragen, Beleg Futter zusammenbasteln empfinde ich nach wie vor nicht als Kinderspiel. Auch die Taschen waren schwierig. Walk nähen ist leicht, aber die Knopflöcher habe ich letztendlich machen lassen, weil die dicke Stoffwurst nicht unter meine Maschine passte. Mehr zum "Drama" findet ihr in der Sidebar unter "Johanna" gelabelt.
Passform: gut nach Schnittanpassungen
Werde ich nochmal machen: nunjaa, vielleicht nicht unbedingt aus Walk, aber vielleicht als Frühjahrmantel, jetzt, wo ich ein passendes Schnittmuster habe...

Strickmuster: habe ich vergessen woher, weil ich vor ein paar Jahren damit schon mal Weihnachtsschals gestrickt habe. Bei Bedarf erkläre ich, wie es geht. Es ist ganz einfach und man muß nicht ständig zählen, weil es einer einfachen Logik folgt.

Mehr wunderbare MMM-Outfits an reizenden Damen findet ihr hier. Und wie immer herzlichen Dank für die Initiative und Organisation an Catherine, der ich fest die Daumen drücke.

Kommentare:

  1. WOW! Der Mantel ist sooooo toll geworden! Und dein Fliegengewicht... so filigran... ein Traum aus nahezu nichts! WUNDERBAR

    LG Eileen

    AntwortenLöschen
  2. Von hier aus sieht es überhaupt nicht aus, als müsstest du noch etwas verändern. Nur die Ärmel sehen wirklich zu lang aus. Wenn es so zieht, vielleicht innen noch ein Bündchen drannähen, wie bei Kinderjacken? Oder den Schlitz mit Stoff hinterlegen, so als wäre es eine Kellerfalte? Ärmelschlitze an Mänteln sind auch wirklich ein bisschen seltsam - ist das zum Umschlagen gedacht? Ich habe keine Ahnung.
    Knielang - Achtung du wirst die Länge bei zunehmender Kälte zu schätzen wissen ;) Ich finde, das ist schon richtig so. Sieht auch nicht komisch aus.

    AntwortenLöschen
  3. Also auf den Fotos sieht der Mantel erstmal ziemlich gut aus. Das mit dem erstmal Tragen ist bestimmt eine gute Idee. Er sieht auch nicht zu weit ausgestellt aus, aber ich finde das enscheidet sich immer erst in der Bewegung. Mir gefällt er ziemlich gut.
    Ich habe mir Stulpen aus Mohair einfach in glatt rechts gestrickt, die rollen sich dann nett an den Rändern und tragen sich sehr angenehm.
    Bei ravelry heißen die dann"Toast", habe ich auf einigen Strickblogs gesehen.
    Ich finde es super, das du dir einen Mantel in so einer leuchtenden Farbe genäht hast, ich hoffe du gewinnst ihn noch lieb.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  4. mantel und schal sehen echt richtig aus

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Meike, ich bin ganz beeindruckt, was du da genäht hast!!! Ich finde die Ärmel nicht zu lang, du fährst sicher auch Fahrrad und dann schieben sie sich immer hoch. Das Ausgestellte ist ganz prima und wenn du dich damit bewegst, sieht es doch sowieso wieder anders aus. Auf einem Foto sieht der untere Saum etwas wulstig aus. Der Mantel ist toll, ich bin ganz neidisch. Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  6. ich finde beides ganz wunderbar!obwohl den schal noch wunderbarer, als den mantel. vielleicht weil ich mich nie `ran trauen würde.
    wenn der mantel und du noch nicht eins seid, hilft bestimmt das tragen. viel spaß dabei...
    liebe grüße,
    susanne

    AntwortenLöschen
  7. Wie toll! Der Mantel ist ssshr schön geworden. Die Ärmel würde ich viellcicht auch umschlagen, wenn das nicht zuuuu dick wird, vielleicht noch ein bißchen heften, damits nicht dauernd umschlägt. Dann zieht es vielleicht weniger. Die Idee mit den Strickbündchen von innen finde ich auch super. Ich mag zwar Stulpen auch in jeglicher Variante , aber was mich im Winter immer abturnt, wenn man die hundert Anzeiheinzelteiel beieinander halten muss, gerade beim "Auswärts" ausziehen. Wenn man zu anbehält, o.k, aber sonst vielleicht eerh die Bündchenvanrinate. Die Farbe ist super, der Schal dazu auch. Kratzig könnte ich allerdings wieder gar nicht auf der Haut vertragen. Und zugig sieht das Schmuckstück aus. Ich würde ihn mit einem leichten Jersey hinterlegen.
    Sorry, wollte nicht so viel rumkriteteln. Ich bin jetzt von mir ausgegangen, was für ich zu ändern wäre. Das ist ja schließlcih auch sehr unterschiedlich und Geschmackssache.

    Damit kannste Dich nicht nur auf dei Straße trauen, sondern wirst bestimmt auch etlich Komlimente "einfangen":-)
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Superfarbe! Im Winter einen roten Mantel tragen führt zu guter Laune. Kann ich nach langjähriger Übung versprechen!
    Ich finde die Ärmel nicht nur zu weit (und zugig), sondern auch ein gutes Stück zu lang. Probier doch mal aus, ob ein Riegel, der die Weite redzuziert, nicht beide Probleme löst. Optisch könnte das passen, aber das kann man ja leicht mit mal mit einem (Gummi-)Band ausprobieren.
    Ich drück dir die Daumen, dass du dich bald an das wunderbar leuchtende Teil gewöhnst...

    AntwortenLöschen
  9. sehr schicker mantel und er steht dir super!!!

    AntwortenLöschen
  10. Also, ich finde ihn ganz toll!!!! Mit den eventl. Änderungen würde ich auch warten, bis Du ihn "eingetragen" hast. Ich hoffe, Dein Kopf ist jetzt besser gelaunt....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Wie schön! Die Farbe ist klasse. Ich würde ihn auch erstmal tragen, aber glaube auch, dass man noch ein wenig am Schnitt optimieren kann.
    Der Laceschal ist toll. Ich will sowas auch können.

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  12. Wow, Meike, ich finde den Mantel ganz große Klasse! Wenn ich doch nicht noch zwei Oberteile und ein Kleid halb zugeschnitten hier rumliegen hätte *seufz*.
    Lg

    AntwortenLöschen
  13. soooooooooooooooo schön ist er geworden, Dein Mantel!!!!!! meine Johanna dümpelt momentan ein wenig herum :-( Ich finde einfach keine Zeit weiter zu machen.......aber wenn ich Deinen so sehe, juckt es schon in den Fingern :-)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  14. Ui, der Mantel ist wunderschön geworden! Und die Farbe ist einfach der Hammer und steht Dir ausgezeichnet. Jetzt kann der Winter kommen. :)

    AntwortenLöschen
  15. Ei guude wie,

    Dein Mandel gefälld mir scho guud...die Farb had was un de Schnidd stehd Dir rischtisch gud...merke hessisch babbele geht oafacher wie hessisch schreibe

    lg
    birgit

    AntwortenLöschen
  16. WOOOOWWWW, der ist ja toll. Die Form, die Farbe... Er steht Dir super :D

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.