Montag, 28. November 2011

Weihnachtskleid Sew Along Teil 3: Zuschnitt



Eigentlich brauche ich heute gar nix schreiben, weil ich weit weg vom Zuschnitt bin. Genauer gesagt 500 km getrennt von Stoff und Schnitt. Aber, ich kann nun einfach nicht bei Gruppenevents schweigen.

Derzeit denke ich "Leck mich 2012" und meine damit nicht das kommende Jahr sondern den Onion-Schnitt. Ich habe gerade so viel um die Ohren, dass ich überhaupt keine Lust habe, mich um ein Schnittmuster zu kümmern, das nicht gut genug für mich ist mir nicht passt. Also werde ich den Ottobre-Schnitt nähen. Und wenn ich nächste Woche sehr motiviert bin, dann lasse ich mir noch einen etwas schickeren Kragen dazu einfallen, so wie bei Mellenis rotem Kleid. Außerdem hoffe ich immer noch auf Inspiration, was für ein Unterkleid ich nähe. Ich habe immer noch keine Ahnung, aus welchem Stoff dieses sein könnte und welchen Schnitt ich nehme. Da die oben angedachte einfache Lösung nicht so viel Energien bündeln wird und ja auch noch Zeit bis Weihnachten ist, hoffe ich einfach, dass mir noch eine Idee zufliegt. 

Eine Idee wäre es, ein Jerseykleid aus den diversen Jerseyschnitten der letzten Knipausgaben zu wählen und dieses "zur Probe" aus einem fiesen flutschigen Irgendwas zu nähen. Das könnte ich dann als Unterkleid verwenden und bei Gefallen noch mal aus schönem Stoff für das nächste Frühjahr zaubern. Aber dazu muß ich noch mal irgendwohin, wo es fiese flutschige Jerseys gibt und 500 km zurück zu meinen geliebten Knip-Heften. 

Kommentare:

  1. Hey, nicht verzagen! Das wäre schad, da du in Kleidern so toll aussiehst!
    Gruß aus Berlin

    AntwortenLöschen
  2. Also, Du hast doch schon ganz andere Sachen hingekriegt!!! Das wird schon!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Och Meike !!! Nicht verzagen ! Wie wär's mit gar keinem Kragen für das Neue , stattdessen vielleicht Halsschmuck aus diesem Material von dem ich den Namen nicht zusammen kriege ( und ich wollte jetzt eigentlich NICHT Spaghettis schreiben ). Komm erst mal wieder in die Nähe Deiner Nähma , dann klappt das schon
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  4. Och, Mönsch, Meike.
    Ich drück Dir die Daumen, das wird schon, Du findest garantiert noch Deinen Weg.
    Melleni

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.