Montag, 14. November 2011

Weihnachtskleid Sew Along Teil 1: Schnittmuster



Endlich geht es richtig los. Obwohl ich nicht wirklich ein "Weihnachtskleid" brauche und tausend Projekte  in der Planung habe, möchte ich trotzdem beim Sew Along mitmachen. Ich mag einfach solche gemeinsamen Aktionen.

Nach einigen Vorüberlegungen, habe ich  mich dazu entschlossen, dass der Woll-Winterjersey zum Weihnachtskleid werden wird. Ich glaube, der bliebe sonst bis zum nächsten Jahr hier liegen, da ich derzeit eigentlich eher auf gewebte Wollstoffe stehe. Da die damit geplanten Projekte (noch ein Passt-Kleid und eine Valeska) aber nicht so schwer sind, mache ich die einfach nebenher. Mein Weihnachtskleid wird ein schwierigeres Projekt, denn eigentlich geht es um Onion 2012.






Ihr erinnert euch sicherlich, wie heiß ich auf diesen Schnitt war. Eigentlich bin ich es auch immer noch, obwohl ich ihn frustriert in die Ecke geworfen hatte. Mein Weihnachtskleidprojekt wird eben, auf der Grundlage des Ottobre-Schnittes  F/S 2007 (siehe unten) die Raffinesse von Onion 2012 einzubauen. Ich werde also etwas zum ersten mal machen: zwei Schnitte zu einem zusammenbasteln.





Sollte das überhaupt nicht funktionieren, habe ich einen Plan B. Entweder nehme ich dann einfach nur den Ottobre-Schnitt, denn der hat sich bei Frau Hiltrud schon bewährt. Oder aber ich mache aus dem Jersey etwas ganz andere und zwar dieses Knip-Kleid (Knipmode 10/2011), von dem ich unsicher bin, wie vorteilhaft bzw. unvorteilhaft es sein könnte.




Ich bin wie Bolle gespannt auf Eure Projekte! Vielleicht habt ihr ja noch eine viiieeeel bessere Idee als ich, die ich dann schamlos adaptiere :-)

Kommentare:

  1. Das ist aber ein toller Stoff, da braucht es gar nicht so viel Raffinesse am Schnitt.....

    Ich bin ja leider auch schon an Onion 2012, der vermeintlich sicheren Nummer etwas gescheitert, das Ufo liegt hier noch rum für ganz, ganz geduldige Tage. Mal schauen, was du da aus den beiden schnitten hinbekommst, vielleicht motiviert mich das, mich nochmal dran zu setzen.

    Wünsche dir eine erfolgreiche Bastel-Woche- toi, toi, toi!

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  2. hallo maike, also ich denke das letzte Kleid aus der Knip würde sicher schön aussehen....ich weiß nicht ob die Schnittbastelei nicht zu anstengend wird? Also nicht das ich es dir nicht zutraue, aber der Knipschnitt ist schon in der passenden Größe...glg antje

    AntwortenLöschen
  3. Da hast Du Dir ja was vorgenommen, alle Achtung.
    Mich würde beides interessieren: wie Du aus zwei Schnitten das perfekte Wickelkleid zauberst bzw. wie das Knip-Kleid, das wirklich sehr schön ist, im wahren Leben aussieht.

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Meike,

    da bin ich auch echt mal gespannt, was du mal wieder so zaubern wirst. Der Stoff sieht ja auch so schon hübsch aus....

    LG Eileen

    AntwortenLöschen
  5. Oh, da bin ich auch gespannt! Wobei ich das untere total schön finde! Sowas muss ich mir auch mal machen! Hänge irgendwie immer bei den Kindersachen - aus Frustgründen - aber ab jetzt wird alles anders :-) - und du hast mich angesteckt!!!
    Viele Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Die A-Linie steht dir auf jeden Fall immer sehr gut! Bin gespannt was bei dir am Ende entsteht! :-)

    Grüße von Immi

    AntwortenLöschen
  7. Hi Meike,
    schau einfach mal, bei mir ist ein Link zu dem Wickelkleid eingebaut. Da kann man auf der rechten Seite irgendwo die Anleitung und die technischen Details kostenlos runterladen.
    Liebe Grüße
    julia
    P.S. mir gefällt dein kleid aber auch ziemlich gut. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob meins nicht etwas zu voluminös wird???

    AntwortenLöschen
  8. Ich sehr gespannt wies weitergeht, ob du tatsächlich ein Mischkleid nähst oder doch zum unteren Schnitt greifst - den ich übrigen wunderbar finde!

    AntwortenLöschen
  9. Der Stoff ist schön. Den einfacheren Weg gehst Du sicherlich mit dem Knipschnitt, den ich auch sehr hübsch finde. Wenn der Ehrgeiz mit 2012 allerdings noch befriedigt werden muss, dann wird´s wohl das andere.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde das Kleid aus der Knipmode am spannensten und kann es mir gut an dir vorstellen ! Aber dann auch einfarbig, wie im Modellbild - ich bin gespannt wofür du dich entscheidest !!

    AntwortenLöschen
  11. Vielen lieben Dank für Deine Tips zu meinen Passt-Kleid! Auf den Ausschnitt wäre ich wohl reingefallen! Ich wollte sogar erst die tiefe Variante... Das wäre ja voll in die Hose (ins Kleid?! ;-)) gegangen, nach dem Motto "wer viel hat, kann auch viel zeigen..."! Danke!!

    Zu Deinem Kleid:
    Ich finde alle Varianten schön! Aber am interessantesten finde ich Nummer drei. Die Faltenführung sieht echt spannend aus! Wäre da aber auch unsicher mit der Passform. Hm.
    Ich bin gespannt,was Du zusammenzauberst! Der Stoff ist jedenfalls schon wunderschön!

    Lieben Gruß
    Natalie

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin dann mal gespannt, der Stoff ist schön, die Schnitte auch!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Stoff und Schnitt(e) gefallen mir sehr. Das zusammenbasteln ist natürlich echt eine Herausforderung, abr das Du das schaffst steht ganz außer Frage. Schade, das der onion Schnitt manchmal so frustrieren kann. So suchst Du Dir das beste aus beiden Keldiern aus. Ich bin sehr gespannt und freue mich schon auf die "Zusammenarbeit" in den nächsten Wochen.
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Oh, also ich finde spontan den letzten Schnitt am interessantesten!!
    Egal, wofür du dich letztendlich entscheidest: viel Erfolg und Spaß beim Nähen.
    Ciao,
    Constance

    AntwortenLöschen
  15. Ich finde das Knipkleid super für dich. Dann aber in unifarbenem Stoff. Ich finde diese Gefältel einfach chic.
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
  16. Ich finde auch das Knipkleid am spannendsten, aber nicht aus dem gewählten Stoff, da geheh die tollen Falten unter...
    Der Stoff sieht als Wickelkleid bestimmt toll aus, was genau meinst Du denn mit Raffinessen? Die Kräuselungen? Das sollte doch zu machen sein...:-)
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  17. Ganz klar würde ich den Knip-Schnitt bevorzugen. Er ist eleganter und raffinierter. Allerdings würde ich uni bevorzugen. Kann sein, dass die schönen Details sonst untergehen. Das Onion-Kleid geht auch gut als Nach-Weihnachtskleid durch.
    lieben Gruß von Friederike

    AntwortenLöschen
  18. Vielen Dank für die vielen Kommentare!

    Wow, da macht ihr mich aber sprachlos. Ihr seid ja ganz schön heiß auf das Knip-Kleid! Dabei habe ich da so meine Zweifel. Über diese habt ihr einfach so hinweg gesehen. Erstaunlich.

    Also, was mache ich nun? Ich muß mich ja noch nicht heute entscheiden, aber ich denke, ich bleibe beim Wickelkleid, denn dafür habe ich den Stoff.

    Das Knipkleid habe ich ja schon mal "halb" zugeschnitten und zwar aus Blümchenjersey. An dem Abend wurde ich aber beim Zuschnitt unterbrochen, seit dem liegt die Tüte mit Schnitt, einem zugeschnittenem Teil und Reststoff hier rum. Zum einen bremste mich dann der einbrechende Winter, für den der Blümchenjersey zu dünn ist und nun auch noch Eure Ideen, dass der Schnitt bei einem uni Stoff erst zur Geltung kommt. Ich fürchte, den einzigen Uni-Jersey, den ich hier noch liegen habe reicht nicht für ein Kleid, aber das Knip-Kleid gibt es auch als Oberteil im selben Heft, da könnte ich die Falten ja mal auf "Vorteilhaftigkeit" prüfen.

    Als ich die anderen tollen Weihnachtskleid-"Träume" sah, fand ich mein Wickelkleid auch etwas schnöde. Aber erstens ließ ich mich davon inspirieren, falls genügend Stoff da ist eine voluminösere Schleife zu machen (wie das mehrmals vorgestellte Burda-Wickelkleid) und zum anderen ist es zum Ende des Jahres 2011 vielleicht wichtig, sich mit dem "Schnitt des Jahres" Onion 2012 zu beschäftigen, um sich im Jahr 2012 entspannt neuen Projekten widmen zu können. Oder ist das zu vernünftig?

    Ich fürchte aber, bald der Wohnung verwiesen zu werden, wenn ich schon wieder mit neuem Stoff ankomme....Catherine, hättest du nicht vom den Projekt erzählen könne, bevor ich auf dem Mark einkaufen war?

    AntwortenLöschen
  19. Nachtrag: "wie durch Zufall" fand ich tatsächlich den lila Uni-Jersey, der bis auf 2cm, die er eingelaufen ist, für das Knip-Kleid reichen würde.

    Dann frage ich mal wie bei Maom. Wollt ihr das Knipkleid? *g* Na gut, das ist ja recht schnell genäht, wenn es einmal zugeschnitten ist und immerhin habe ich es schon abgepaust, also werde ich es bei Gelegenheit mal nähen. Aber das Wickelkleid bleibt das Weihnachtsprojekt.

    AntwortenLöschen
  20. Schön, daß du das Wickelkleid nähst-mir gefällt es viel besser als das aus der Knip!
    Gutes Gelingen!!

    AntwortenLöschen
  21. Die Kleider sehen alle toll aus, aber mein Favorit wäre das Onion Kleid. Wenn ich mein Weihnachtskleid hinbekommen, leiste ich mir vielleicht mal diesen Schnitt.
    Viele Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Meike,

    schön, dass Du doch dabei bist. Bin mal gespannt auf deine eigene Version den 2012 Kleids.

    Ich glaube ja eigentlich haben wir alle keine Zeit für unsere Weihnachtskleider aber irgendwie machen wir trotzdem alle mit :-)

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.