Mittwoch, 16. November 2011

MeMadeMittwoch - zwischendurch nen schnellen Rock



Achjee, schon wieder Mittwoch. Vor lauter Weihnachtskleid-Sew-Along und Nähfragezeichen hätte ich fast den MMM vergessen. Aber glücklicherweise war ich Montag Abend, nach dem stundenlangem Surfen so motiviert, etwas zu Nähen (und vor allen Dingen auch das derzeit etwas ausufernde Lager zu reduzieren), dass ich mich zu Beginn der Tagesthemen noch zu einem schnellen Röckchen entschlossen habe.

Der Stoff ist vom Maybach-Ufer-Markt, d.h. das Material für diesen Rock kostete mich ca. 5 Euro. Vermutlich war das Bündchen von Frau Tulpe das Teuerste am Ganzen. Als wir für den Gatten auf der Suche nach einem Anzug waren, fand er diese handmade-Zierstiche bei einem bossy Herrenausstatter ganz furchtbar. Ich hatte sie beim MMM bei Frau WollixundStoffix gesehen und fand sie hinreißend. Allerdings sind meine wohl etwas mehr handmade und weniger gerade geworden und erinnern wohl an Heftfaden. Egal, mir gefällts. Ich wollte, ein farblich schlichtes Winter-Röckchen und dem eigentlich spießigem Nadelstreifen mit Schnitt und Design etwas ganz anderes entgegensetzen und ich finde, das ist gelungen. Mit dem aus den Tiefen des Kleiderschrankes herausgezogenen Strickjäckchen fühle ich mich ein wenig "catherine-ig"- hach, mir gefällts, ich freue mich über mein schönes neues Röckchen.

Ganz schön mutig, finde ich,  für eine, die sonst nie Gürtel trägt, so ein buntes Bündchen unter der sehr kurzen Strickjacke blitzen zu lassen. Oder? Eigentlich wollte ich, wie stets bei Röcken, ein etwas längeren Pullover über den Bund ziehen und das entzückende Ringel-Bündchen und das rote Futter mein süßes kleines Geheimnis sein lassen. Aber eigentlich gefällt es mir so, auch wenn es für mich sehr ungewohnt ist.


Rock_Details

Der Rock war schnell zugeschnitten und genäht (ich nehme aus der Mitte immer zwei Zentimeter weg, damit er nicht zu weit wird). Reine Nähzeit inklusive Futter 55 Minuten. Gestern abend habe ich dann allerdings noch recht lang für die handgenähten "Zierstiche" und das hand-applizierte eigentlich etwas zu brave Blümchen gebraucht. Da habe ich einfach keine Übung. Vielleicht mache ich auf das Blümchen noch eine lockere Lage, damit es noch etwas mehr shabby wird, denn ich glaube, der Stoff franst nicht.

Und wenn man schon selbst macht, gibt es dazu noch eine Stoffblume zum Anstecken (mit Sicherheitsnadel) nach diesem Tutorial. (Davon mache ich noch mehr - auch für Weihnachten und so.) Eben habe ich noch ein rotweißgestreiftes Blütenblatt drunter befestigt. Das ist noch cooler fürs Gesamtoutfit, aber ich bin zu faul, noch nen Foto zu machen.

Ich hätte noch etwas Stoff übrig und mir schweben noch passende Hand-Stulpen vor - allerdings muß ich da noch mal überlegen, wie ich das mache, denn der Plastik-Woll-Stoff ist ja nicht elastisch. Jemand ne Idee oder ne Anleitung?


Schnitt: Valeska von Farbenmix
Stoff: Woll-Plastik-Misch und knallrotes Plastikfutter vom Maybach-Ufer-Markt in Berlin (juchhu), Bündchen Frau Tulpe
Schwierigkeitsgrad: einfach, es ist meine 5. Valeska.
Passform: siehe oben. Ich nehme aus der Mitte etwas Weite. Das geht einfach, weil der Stoff im Bruch liegt. Wie? Der Schnitt trägt auf? Und ich dachte, ich hätte so breite Hüften...
Werde ich noch mal machen: Mal schauen, wie sich ne Valeska aus einem Herbst-/Winter-Stoff anfühlt, bisher habe ich sie ja nur als Sommervariante gemacht.

Mehr wunderbare MMM-Outifits gibt es hier. Und wie immer ganz herzlichen Dank an Catherine für die Initiative und die Organsiation.

Kommentare:

  1. Hallo Meike,

    siehst schick aus heute!
    Gefällt mir!

    Lieben Gruß
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Danke.
    Der Rock gefällt mir. Das dezente grau mit dem Rot. Plastik hin oder her. Für den Preis kann man nicht mehr verlangen. Da ist das schon mal o.k.
    Ich nähe meine Valeskas allerdings immer ohne Seitenquerfalte. Sie gefällt mir nicht mehr so an mir. und nach unten schmäler, dann bin ichauch keine Glockenblume. Und immer einen rolljerseyunten als Saum. Und und und, schon lange keinen mehr genäht und getragen.

    Die Nähte sind übrigens cool. Meine sind auch nicht so gerade.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  3. wow, toll siehst du aus!!!! auch die blümchen finde ich echt klasse dazu.
    eine ganz und gar gelungene mischung :)

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  4. Der Rock gefällt mir sehr. Besonders deine witzigen Details machen den Rock ganz einzigartig und entzückend, die hab´ich mir doch gleich mal notiert.
    Einzig die Blume kann, muss aber nicht,nochmal verbessert werden.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Hach, das sieht soo klasse aus!
    Dein Rock ist toll geworden, diese ganzen kleinen, feinen Details: toll!
    Zu den Stulpen:
    Könntest Du die nicht zweigeteilt machen? Oberstoff (Handrücken) aus dem tollen grauen Nadelstreifen und unten (Handinnenfläche) einen stretchigen Jersey (Rest von dem Bündchen?!)? Dann wäre es nicht schlimm, dass der Oberstoff nicht dehnbar ist. Und dann deine tollen Details wiederholen, z.B. den Zierstich.

    Lieben Gruß
    Natalie

    PS: Mir ist gestern Abend sehr spät eingefallen, dass heute ja Mittwoche ist...Also fällt bei mir der MMM wohl leider aus, weil keine Zeit mehr für Fotos... :-/
    Ich beschränke mich also auf´s Gucken & Kommentieren! ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Der Rock ist ganz klasse geworden! Mir gefällt, dass der Saumstreifen gegen den Fadenlauf zugeschnitten ist, das gibt auch nochmal was Besonderes. Und Deine handmade-Zierstiche sind enfach nur super!

    Viele Grüße
    Gaby

    P.S. Ich habe mir gerade übrigens meinen Weihnachtskleid-Stoff gekauft und fühle mich glatt besser!

    AntwortenLöschen
  7. Ich auch will, sieht sehr gut aus deine Kombi, die Idee von natalie zu den stulpen find ich klasse, bitte ein foto, wenn sie fertig sind, liebe grüße doris

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für die tollen Kommentare - ehrlich gesagt muß ich dauernd die Fotos meines Blogbeitrages anschauen und aufs dem Weg zum Klo am Spiegel vorbei, weil ich so glücklich mit meinem neuen Outfit bin. Das ist echt selten. Ich genieße das sehr!

    Vielen Dank, liebe Natalie für die Stulpen-Idee. Ja, so mache ich das. Von dem Bündchen habe ich noch genug, dann passt es auch richtig als Komplett-Outfit.

    Julia, du hast es auch gesehen, gell. Das Blümchen auf dem Rock ist einfach noch nicht fertig. Es ist irgendwie zu brav. Da gehe ich noch mal ran, nach meinem Erfolg mit dem Ansteckblümchen.

    Und ja klar, Doris, fotografiere und zeige ich dann die Stulpen und die beiden nachgebesserte Blümchen.

    AntwortenLöschen
  9. der Berliner Schick! Einmal am Maybachufer und schon super-super eingekleidet. Wenn das so ist, muss ich nächstes mal auch was kaufen, nicht nur schauen.
    Toll!
    lieben Gruß, Friederike

    AntwortenLöschen
  10. toll, toll, toll..... einfach schön!!!

    Ich freue mich schon, wenn die Tage das Valeska-Schnittmuster auch bei mir einziehen wird.

    Viele Grüße madebymyself

    AntwortenLöschen
  11. Dies Valeska ist ja geradezu bürotauglich und mit mit Pfiff. Total toll! mit Stulpen und Blümchen, echt jetzt! Bin auf dei Stulpen gespannt!
    LG, SAbine

    AntwortenLöschen
  12. Steht Dir supergut, schönes Outfit!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Sehr gut gefällt mir Deine Stoffauswahl! Aus dem Nadelstreifen einen Valeska-Rock zu nähen, sehr gute Idee. Und auch die kleinen, detailverliebten Spielereien, das Blümchen und die Ziersticke gefällen mir gut!!
    VG, Birgit

    AntwortenLöschen
  14. Schööööön! So hast Du aus Deinem Standardrockschnittmuster wieder mal was ganz Neues gezaubert. Das würd ich am liebsten auch sofort und gleich anziehen ...

    Christel

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schick, liebe Meike.
    Der Rock ist toll, ein gutes Basicteil.
    Bist du überzeugte Valeska-Näherin? Ich bin nicht so glücklich mit dem Schnitt. Habe ihn mir in der 2. Schwangerschaft mehrfach genäht = super. Aber jetzt? Nicht überzeugend. Werde bei nem MMM mal meinen an sich sehr schönen Rock zeigen. Mir gefällt die Passform nicht und ich dachte immer nur Frauen mit schmalem Becken könnten ihn tragen. Stimmt aber nicht.

    Ach übrigens: ich nehme alles zurpück und behaupte ab sofort das Gegenteil: bin doch blöd. Leider. Jetzt klappt nämlich das datierte Veröffentlichen von Posts. Tststs....

    Melleni

    AntwortenLöschen
  16. Ist Valeska mein Standartrockschnitt? Bin ich von dem Schnitt überzeugt?

    Sagen wir mal so, ich finde ihn nicht schlecht
    - schnelles Erfolgserlebnis
    - bequem mit Dehnbund
    - Taschen
    - ich weiß, was ich tue, weil eben schon öfters genäht

    .... in Ermangelung eines besseren Schnittes. Aber ich arbeite daran!

    AntwortenLöschen
  17. Yeah, der ist supercool! Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass du früher immer nur Hosen getragen hast! Ts...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. Gerade mit dem bunten Bund ist das super, sonst wäre der Nadelstreif wohl etwas piefig. Auch die Romantisierung mit den Blüten bricht die Strenge des Stoffes auf. Ein rundum gelungenes Outfit, da kannst du echt stolz drauf sein.
    Steht dir sehr gut!

    AntwortenLöschen
  19. Super, das gefällt mir von deinen ganzen gezeigten Outfits bis jetzt am besten (am zweitbesten: das grüne Kleid). Die Rockdetails sind toll, und diese strickjackenlänge steht dir richtig gut, da stimmen die Proportionen. Mehr davon!

    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  20. Dieser Rock ist echt klasse. Toller Stoff und überraschende Details. Mir gefällt auch dein Handmade-Stich. Auf den Fotos sieht er jedenfalls nicht nach Heftstich aus. Eine gefütterte Valeska hab ich noch gar nicht genäht. Hast du den Unterrock genauso an den Seiten gerafft?

    Lieben Gruß
    minnies

    AntwortenLöschen
  21. @ Frau Minnies. Nee, den Unterrock habe ich ohne Raffung gemacht, also einfach die Weite oberhalb der Raffung verlängert, bis sie auf die untere Rockweite traf. Freihand geschnitten.

    @Lucy DANKE! Gerade bei den Proportionen war ich unsicher. Aber so freut es mich besonders, dass ich die alte, fast nie getragene Strickjacke, die ich immer wieder bedauernd aus dem Schrank nahm und zurücklegte, weil sie mir nicht "steht" nun gerne tragen kann.

    @Griselda. Danke für dein Lob, das weiß ich sehr zu schätzen.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.