Dienstag, 22. November 2011

Mein Fazit und eine Frage zu Amy



Die Probe-Amy ist so gut wie fertig. Eigentlich ist alles ganz einfach und dann doch nicht.

Aber von Anfang an: Paspeln selbst machen geht auch mit flutschigem Satinschrägband ganz einfach (vor allen Dingen, wenn man die Anleitung bei Frau Nahtzugabe liest). Paspel selbst um Taschenrundungen zu nähen geht auch erstaunlich einfach und hat eine tolle Wirkung. Vorderteil mit Falte nähen und Taschen drauf ist auch einfach.

Leider hatte ich ein großes Problem: ich schnalle den Zuschneideplan für den Futterstoff nicht. Angeblich reichen für die größte Größe 53 cm Futterstoff. Ach, dachte ich, das ist ja nix (ich bin erstaunt und denke da mal lieber nicht darüber nach), da kann ich mir ja das gute Futter gönnen. Und dann schnelle ich den Zuschneideplan nicht und stückele das Futter. Es ist mir ein Rätsel, wie das mit 53 cm funktionieren soll. Ich steh komplett auf dem Schlauch - trotz Zeichnung. Ist Euch das auch passiert?

Kennt jemand den Trick, wie man das Futter zuschneidet?

Der Cord reichte natürlich auch nur sehr sehr knapp, denn ich hatte nur 1m, weil eigentlich vom Kleinen für den Kleinen ausgesucht und geplant. 1m hatte ich 120cm sollten es sein. Nun, da will ich mich nicht beschweren, dass nix für den Saum übrig war. Kommt halt Schrägband dran - geht sowieso schneller. Und puh, von der Länge her reicht der Rock

Ab gesehen davon, dass man den Reißverschluß meines Rockes nicht öffnen kann, weil ich das Futter doch irgendwie komisch darüber genäht habe (Anleitung: "da verrutscht nichts", Meike: doch, nachts schaffe ich das auch) ist der Rock ok. Ich vermute mal, dass er diese Querfalte hat, weil er recht stramm sitzt, diese aber moderat ausfällt, weil ich dank Frau MiaUnikate die Taschen aufgesetzt habe. Wenn ich ihn nochmal nähe, gebe ich an den Seiten ein paar Zentimeter zu und stecke ihn mir dann so, wie ich ihn haben will. Ich gebe zu, meine "Hüftweite" ist, mit vorne Bauch und hinten Po in unterschiedlicher Höhe, nicht so leicht zu messen. Das ist wohl zu viel für ein Schnittmuster verlangt, da auf Anhieb die theoretisch und praktisch richtige Lösung auszuspucken.

Mein Fazit:

  • Anleitung ist ok, Rock ist recht einfach zu nähen
  • Messen ist eine Kunst. Die richtige Größe im Vorfeld zu bestimmen, ist nicht ganz einfach. Relevant ist wohl die Po-Weite.
  • Der Bund könnte irgendwie etwas anders geschnitten sein, so richtig gut finde ich ihn nicht. 
  • Mit aufgesetzten Taschen sieht es gut aus und könnte helfen, die übliche Querfalte zu vermeiden.
  • Die Angabe für den benötigten Futterstoff ist etwas knapp, vor allen Dingen, wenn man in einer großen Größe den Zuschneideplan nicht kapiert. 
  • Die Anleitung für Reißverschluß und Futter fand ich "naja". Vielleicht klappt es beim zweiten Rock besser. Ich neige aber dazu, lieber einen nahtverdeckten RV zu nehmen.


Was mache ich beim nächsten Mal anders:

  • Ich schneide das Futter besser zu!
  • Ich verlängere das Hinterteil etwas.
  • Ich mache nur zweimal den Bund aus Außenstoff (das nächste Mal in der richtigen Stoffrichtung, so dass es sich ein bißchen dehnt) und zweimal aus dem schicken Taschenfutter (normaler Baumwollstoff). 
  • Ich verstärke den Bund mit Vlieseline
  • Ich schneide bei Cord die Taschen nicht wieder im gedrehten Fadenlauf zu. 
  • Ich gebe links und recht zwei Zentimeter an Weite zu, sowohl beim Bund als auch bei den Teilen. 
  • Ich mache am Futter einen Rollsaum.
  • Ich nähe die Innenbundteile mit der Ovi ans Futter und schließe die Seitennähte (bis zur RV-Markierung) mit der Ovi
Es war verdammt gut, den Proberock zu nähen. Ich hoffe, der Geburtstagsrock wird auch auf den zweiten Blick hin schöner. 

Kommentare:

  1. Hallo.

    Dank dir (darf ich du sagen?) sehe ich ja jetzt auf jeder Amy die Querfalte. Auch auf meiner.
    Und dass, OBWOHL ich die Taschen aufgesetzt habe.

    Dann dachte ich, es liegt vielleicht daran, dass da die Futter-Ansatzstelle ist. Ist aber nicht.
    Sitzfalte ist es auch nicht, denn ich habe noch nicht mal gesessen, bevor die Falte da ist.
    Ich vermute ja, dass da irgendwie Zug auf dem Stoff / Rock ist, vermutlich Kombination von sehr breite Körperstelle (also bei mir) + Taschen auf dem Stoff hier aufgenäht etc.

    Ich bin am Überlegen, ob ich da das nächste Mal evtl. Vlieseline drunter nähe zur Verstärkung - vielleicht hilft das.
    Oder 2 kg abnehmen. *g*

    viele Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Meike,

    zeigst du uns deine Probe-AMy auch, ich kann sie mir sonst nicht richtig vorstellen.... besonders auf die Paspeln bin ich gespannt...

    LG
    Eileen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Meike
    ich stimme dir zu, eigentlich ist der Rock einfach zu nähen. Ich benötige mindestens auch Größe 46. Froh bin ich, dass ich gleich eine Verstärkung in den Bund eingebaut habe. Außerdem habe ich die Kellerfalte auch hinten eingebaut. Es sieht bei mir besser aus. Zeig uns doch wie dein Rock angezogen aussieht. Stoffauswahl und Paspeln sind sehe vielversprechend.
    Mema

    AntwortenLöschen
  4. Den Rock zeige ich erst, wenn der Geburtstagsrock übergeben ist! Kellerfalte hinten finde ich eine originelle Idee.

    Klar, dürft ihr mich duzen!

    Immer her mit den Ideen zur Querfalte. Ich bin echt gespannt, woran es liegen könnte.

    AntwortenLöschen
  5. liebe meike, das nächste mal würde ich die taschen anders aufsetzen. die schmale seite gehört nähmlich nach oben. grins
    die futterannähung finde ich nicht gut gelöst bei der anleitung. simone vom prachmais blog - bei mir verlinkt - hat eine super bebilderte anleitung. lohnenswert.
    die grössenwahl ist mir suspekt. der eine war zu gross, eine nummer kleiner wird wohl zu eng werden. das nächste mal - wenn ich noch einen faltenrock brauch - wie du, grösser dann abstecken. bund auch eher weiter und anpassen.
    ansonsten finde ich den rock einfach schön. und deine gelben paspeln sind toll
    lg monika

    AntwortenLöschen
  6. Achherjeee, die Taschen sind falschrum. Nun, dann habe ich eben ein Spezialdesignmodell :-)

    nach der Anleitung schaue ich mal. Immerhin beschäftigt mich Amy ja heute abend weiter. Danke für den Hinweis!

    AntwortenLöschen
  7. Also, Dein Design gefällt mir supergut. Die Paspeln sind wirklich sehr schön!
    Von dem Schnitt nehme ich Abstand, ich habe Angst *bibber* vor der Querfalte. Zum Glück habe ich am Samstag beim Nähtreff die von mir gesuchte Burda gefunden, in der ein schöner Kellerfaltenrock drin ist. Ob der auch ne Querfalte wirft, sehen wir dann, wenn ich ihn genäht habe.

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne Farben - finde ich zur Zeit sooooo toll auch in Kombi mit petrol oder dunkellila...
    Ja, das mit dem Futter musste ich auch zwei mal lesen und habs dann versemmelt und die Amy erstmal in die hinterste Ecke gesteckt.
    Ich werde wahrscheinlich an meine einfach einen Jerseybund annähen, da eh nicht in den Rock reinstecke.
    Ich bin gespannt, wie Deiner am Ende aussehen wird.
    Übrigens lese ich hier immer sehr gerne...
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    nachdem ich heute etwas an Amy gescheitert bin, war ich froh, bei Dir zu lesen, dass Du den Bund auch "naja" findest! Der Rock an sich sitzt bei mir super, er schlägt noch nicht mal eine Querfalte, aber der Bund ist einfach zu weit und zu gerade. Ich traue mich jetzt gar nicht, da irgendwas zu ändern und werde mal bei einer Schneiderin anfragen, was sie dazu sagt...
    Den inneren Bund habe ich auch aus dem gleichen Stoff wie die Taschen genäht, das sieht toll aus.
    Die Anleitung für den Futterstoff hat mich sehr verwirrt (die Taschen werden wirklich ausgeschnitten?!) und ich habe direkt einen nahtverdeckten Reißverschluss genommen.
    Aber nachdem Du Dich ja tatsächlich an einen zweiten Rock getraut hast, gebe ich die Hoffnung noch nicht (ganz) auf!
    Beste Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.