Dienstag, 29. November 2011

Das Näh-Fragezeichen Nummer 16



Die heutige Frage ins inspiriert von Weihnachtskleid Sew Along und kommt von Frau vonmema. Vielen Dank dafür!

Kleider passend nähen
Wie und wann passt Ihr Eure Kleider beim Nähen an? Macht Ihr Probekleider? Lasst Ihr sehr breite Nahtzugaben - um später passend zu Stecken? Messt Ihr vorher die Schnitteile? Habt Ihr eine Puppe nach Euren Maßen? Habt Ihr HIlfe, etwa von Partnern, von Nähfreundinnen, im Nähkurs? Was hat sich bei Euch bewährt - was waren falsche Weg?


Ich bin gespannt auf die hoffentlich zahlreichen Antworten. Herzlichen Dank allen fürs Mitmachen letzte Woche! Habt Ihr auch Fragen für das Nähfragezeichen? Dann immer her damit an Naeh-ragezeichen at gmx Punkt de.

Antworten könnt ihr - eine ganze Woche lang - hier in den Kommentaren oder bei Euch im Blog - dann bitte das Bild mitnehmen, auf die Aktion verweisen und bei Mr. Linky bescheid sagen, wo wir Euch und Eure Antworten finden:



Das waren die bisherigen Nähfragezeichen:

Dort findet Ihr auch den Weg zu den Antworten.



***************************************************************

So funktioniert das Nähfragezeichen:

Jeden Dienstag gibt es hier im Blog eine Frage (meist, mit erläuternden und ergänzenden Fragen) rund um das Nähen. Diese könnte Ihr entweder hier in den Kommentaren beantworten oder aber bei Euch im Blog.

Solltet Ihr bei Euch im Blog antworten, tragt den Link zu Eurem Antwortpost bitte auf der Mr. Linky-Liste ein, damit wir Euch finden. Wenn ihr bei Euch im Blog antwortet, hat das für Euch den Vorteil, dass Ihr Euere Beiträge, sozusagen als Tagebuch, leichter sammeln könnt. Dann nehmt Euch einfach das Bildchen mit dem Fragezeichen mit und sagt Mr. Linky bescheid.

Die Fragen kommen von uns allen. Wenn ihr Ideen für Fragen habt, schickt mir eine Mail an
Naeh-Fragezeichen at gmx Punkt de oder hinterlasst die Frage in den Kommentaren zum Nähfragezeichen. Ich bin sicher, so schnell werden uns die Fragen nicht ausgehen. Wenn ich eine Frage von Euch an einem Dienstag veröffentliche, wird sie selbstverständlich zu Eurem Blog verlinkt (es sei denn, ihr wollt das nicht).

Nochmal in aller Kürze die Teilnahmebedingungen

  • Immer Dienstags gibt es ein neues Näh-Fragezeichen. Die Frage sollte im Laufe der Woche beantwortet werden.
  • Die Antwort kannst du als Kommentar hinterlassen
  • Wenn du in Deinem Blog antworten willst, kopiere den Text der Frage und füge einen Link zum Näh-Fragezeichen dazu. Beantworte die Frage und hinterlasse einen kurzen Hinweis in den Kommentare beim Näh-Fragezeichen, damit die anderen Deine Antwort finden. 
  • Wenn du das Näh-Fragezeichen-Bild mitnehmen willst, speichere die Adresse des Bildes mit der rechten Maustaste und füge das Bild in Dein Antwort-Posting ein. 
  • Für die Teilnahme muß man sich nirgendwo registrieren
  • Du kannst teilnehmen, wann immer du willst. Es besteht keine regelmäßige Verpflichtung.
Ich freue mich, auf spannende Fragen und Antworten (immer her mit den Fragen!) und auf hoffentlich rege Teilnahme! Mitmachen kann man übrigens die ganze Woche und ach - eigentlich immer.

(Meine Antwort gibt es immer Donnerstags!)

Kommentare:

  1. Ach Meike, das ist ja mein Thema. Ich versuche es jetzt mal mit Papierschnitt ausmessen, wobei das eben auch nicht bei jedem Schnitt möglich ist. Außerdem denke ich sehr intensiv über den Kauf einer verstellbaren Püppi nach. Probekleider finde ich soooo gähn. Für mein Weihnachtskleid werde ich aber jetzt wohl doch sicherheitshalber eines nähen.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Meine 3 Erfahrungen mit Fertigschnitten waren so gruselig (passte so gut wie garnicht, Abnäher falsch, zu kurz, Ausschnitt zu groß usw.), dass ich meine Schnitte nur noch selbst konstruiere. Da gibt es nur Probleme, wenn sich die Maße ändern (passiert in der Taille, mal weniger, mal mehr - je nachdem, ob ich Ferien mit viel Essen und wenig Sport mache oder ein intensives Sport- / Ernährungsprogramm wie z. B. nach Weihnachten durchziehe). Aber da habe ich inzwischen Erfahrungen gesammelt und denke ans Nachmessen der Taille.

    Also Schneiden, Nähen, fertig, passt!

    AntwortenLöschen
  3. Ich konstruiere mir die Schnitte immer direkt mit meinen Maßen, dann bin ich eigentlich immer auf der sicheren Seite. Zusätzlich schneide ich aber auch immer alle Seitennähte mit 1,5cm Nahtzugabe zu, so dass man zur Not noch etwas ändern könnte

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.