Dienstag, 22. November 2011

Das Näh-Fragezeichen Nummer 15


Die heutige Frage ist inspiriert von Paulines Beitrag anlässlich des Weihnachtskleid Sew-Alongs der mich nachdenklich stimmt. Sie bringt ihre Irritation zum Ausdruck, dass anscheinen in der großen Runde nur vereinzelt Weihnachtskleidnäherinnen, "reine Naturstoffe" (wie sie es nennt), nutzen werden. Nun, ich vermute, das liegt auch daran, dass es um ein festliches Kleidungsttück geht und die Wenigsten mal eben so Seide kaufen. Deswegen bezieht sich die heutige Nähfragezeichen- Frage generell auf Eure Nähenprojekte und nicht speziell auf das Weihnachtskleid.

Bio-Stoffe
Arbeitet Ihr mit Bio-Stoffen? Wieviel mehr würdet Ihr pro Meter für einen fair produzierten und gehandelten sowie unter ökologischen Gesichtspunkten produzierten Stoff ausgeben?



Ich bin gespannt auf die hoffentlich zahlreichen Antworten. Herzlichen Dank allen fürs Mitmachen letzte Woche! Habt Ihr auch Fragen für das Nähfragezeichen? Dann immer her damit an Naeh-ragezeichen at gmx Punkt de.

Antworten könnt ihr - eine ganze Woche lang - hier in den Kommentaren oder bei Euch im Blog - dann bitte das Bild mitnehmen, auf die Aktion verweisen und bei Mr. Linky bescheid sagen, wo wir Euch und Eure Antworten finden:




Das waren die bisherigen Nähfragezeichen:

Dort findet Ihr auch den Weg zu den Antworten.

***************************************************************

So funktioniert das Nähfragezeichen:

Jeden Dienstag gibt es hier im Blog eine Frage (meist, mit erläuternden und ergänzenden Fragen) rund um das Nähen. Diese könnte Ihr entweder hier in den Kommentaren beantworten oder aber bei Euch im Blog.

Solltet Ihr bei Euch im Blog antworten, tragt den Link zu Eurem Antwortpost bitte auf der Mr. Linky-Liste ein, damit wir Euch finden. Wenn ihr bei Euch im Blog antwortet, hat das für Euch den Vorteil, dass Ihr Euere Beiträge, sozusagen als Tagebuch, leichter sammeln könnt. Dann nehmt Euch einfach das Bildchen mit dem Fragezeichen mit und sagt Mr. Linky bescheid.

Die Fragen kommen von uns allen. Wenn ihr Ideen für Fragen habt, schickt mir eine Mail an
Naeh-Fragezeichen at gmx Punkt de oder hinterlasst die Frage in den Kommentaren zum Nähfragezeichen. Ich bin sicher, so schnell werden uns die Fragen nicht ausgehen. Wenn ich eine Frage von Euch an einem Dienstag veröffentliche, wird sie selbstverständlich zu Eurem Blog verlinkt (es sei denn, ihr wollt das nicht).

Nochmal in aller Kürze die Teilnahmebedingungen

  • Immer Dienstags gibt es ein neues Näh-Fragezeichen. Die Frage sollte im Laufe der Woche beantwortet werden.
  • Die Antwort kannst du als Kommentar hinterlassen
  • Wenn du in Deinem Blog antworten willst, kopiere den Text der Frage und füge einen Link zum Näh-Fragezeichen dazu. Beantworte die Frage und hinterlasse einen kurzen Hinweis in den Kommentare beim Näh-Fragezeichen, damit die anderen Deine Antwort finden. 
  • Wenn du das Näh-Fragezeichen-Bild mitnehmen willst, speichere die Adresse des Bildes mit der rechten Maustaste und füge das Bild in Dein Antwort-Posting ein. 
  • Für die Teilnahme muß man sich nirgendwo registrieren
  • Du kannst teilnehmen, wann immer du willst. Es besteht keine regelmäßige Verpflichtung.
Ich freue mich, auf spannende Fragen und Antworten (immer her mit den Fragen!) und auf hoffentlich rege Teilnahme! Mitmachen kann man übrigens die ganze Woche und ach - eigentlich immer.

(Meine Antwort gibt es immer Donnerstags!)

Kommentare:

  1. Tja, ich bin - so glaube ich - in den gleichen Gedankenkreisen unterwegs wie du. Ich, bzw. meine ganze Familie ist versucht, ökologisch korrekt zu leben. Mit mehr oder weniger Erfolg. Bei den Stoffen allerdings zeigt sich "Fehlverhalten" sofort, denn sowohl ich also auch das größte Tochterkind sind kontaktallergisch!
    Darum verarbeite ich, wenn neue, dann ohnehin vorgewaschene , am allerliebsten Biostoffe. Noch lieber sind mir allerdings recycelte Stoffe.
    Es ist ökologisch und ökonomisch sinnvoll und darüberhinaus ist es auch eine andere, besonderer Art und Weise kreativ!
    Liebe Grüße Regine

    AntwortenLöschen
  2. das geht wohl nicht.zumindest nicht bei mir.ich habe sehr lange über dein fragezeichen nachgedacht. das trifft wohl auch den nerv meiner zeit. angeregt über viele informationen zu fairen angeboten und fairen bedingungen, kommt für mich auch der mmm zum tragen. was tue ich.was will ich sein.wie möchte ich mich selbst im kontext der modeindustrie wahrnehmen.

    selbernähen ist ja in allererster linie auch ausdruck von individualität.ist es da nicht naheliegend auch die uniformität der massen auszuschliessen und somit auch die produktionswege ? oder muß man differenzierter sehen.ich glaube nicht das nur annähernd irgendein kleidungsstück dieser erde fair gehandelt wird, implizit auch stoffe. die bemessungsgrundlagen fairer ware sind bemmesungen die auf unterschiedlichen kulturkreisen, bruttosozialprodukten und unterschiedlichen ethischen grundüberzeugungen beruhen. deshalb ist fair gehandelte ware in meinen augen oft auch mit "freikaufen" zu sehen. ist ein kleidungsstück das in einer agyptischen biobaumwollanlage hergestellt wurde,wirklich fair, oder ist es nur wohlwollend von reichen europäer mit einem kopfnicken zur kenntnis genommen hergestellte ware die irgendwelche zertifikate trägt die für unsre wirtschaft völlig undenkbar wären ?

    es gibt imnetz anbieter sogenannter ökostoffe.die sind hübsch anzuschauen...und so farbintensiv...die sind per se nicht in europa eingefärbt weil aus eigener erfahrung im färben von wolle und der herstellung der "waidküpe" weiß ich mit welchen gewässerschutzauflagen in deutschland und europa gearbeitet wird...ich glaube biobaumwolle ist schon möglich, aber bei der farbe hört es auf...

    ich versuche mit meiner eigenen mode vielleicht auch die gewinnspanne der grossen riesen entgegenzutreten und zu verhibdern das sie mein geld bekommen für irgendwelche fähnchen die gewinnspannen von 600% haben.aber ob das öko ist ? das mag ich bezweifeln...

    das steht mit meinem hobby auf kriegsfuß. weil ich wollte ja ursprünglich bei meiner näherei nicht nur besonders sein, sondern auch besonders sparsam...

    es gäb soviel zu denken...

    ich wünsch dir einen schönen abend im türkisen shirt

    stella

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.