Dienstag, 1. November 2011

Das Näh-Fragezeichen Nummer 12


Aus gegebenen Anlass dachte ich, wir beschäftigen uns mal mit den Angstgegnern. Das kann ja wohl nicht angehen, dass manche Sachen schlechte Träume verursachen, obwohl nachweislich andere Menschen dazu in der Lage sind, diese Herausforderungen - scheinbar mühelos - umzusetzen! Mir fallen spontan noch mehr Angstgegner ein. Wenn ihr noch welche habt, immer her damit. Das Näh-Fragezeichen sucht für Euch nach Antworten, um die Angstgegner in süße, kuschelige, kleine Häschen zu verwandeln und uns allen ruhige Nächte mit entzückenden Träumen zu bescheren. 

Angstgegner Kopflöcher
Die meisten Nähmaschinen können automatisch Knopflöcher produzieren. Warum sind Knopflöcher trotzdem ein Angstgegner? Welche Tipps und Tricks (oder gute Anleitungen im WWW) kennt ihr, um Knopflöcher ganz elegant, selbstverständlich und einfach zu machen. 


Ich bin gespannt auf die hoffentlich zahlreichen Antworten. Herzlichen Dank allen fürs Mitmachen letzte Woche! Habt Ihr auch Fragen für das Nähfragezeichen? Dann immer her damit an Naeh-ragezeichen at gmx Punkt de.

Antworten könnt ihr - eine ganze Woche lang - hier in den Kommentaren oder bei Euch im Blog - dann bitte das Bild mitnehmen, auf die Aktion verweisen und bei Mr. Linky bescheid sagen, wo wir Euch und Eure Antworten finden:






Das waren die bisherigen Nähfragezeichen:

Dort findet Ihr auch den Weg zu den Antworten.

***************************************************************

So funktioniert das Nähfragezeichen:

Jeden Dienstag gibt es hier im Blog eine Frage (meist, mit erläuternden und ergänzenden Fragen) rund um das Nähen. Diese könnte Ihr entweder hier in den Kommentaren beantworten oder aber bei Euch im Blog.

Solltet Ihr bei Euch im Blog antworten, tragt den Link zu Eurem Antwortpost bitte auf der Mr. Linky-Liste ein, damit wir Euch finden. Wenn ihr bei Euch im Blog antwortet, hat das für Euch den Vorteil, dass Ihr Euere Beiträge, sozusagen als Tagebuch, leichter sammeln könnt. Dann nehmt Euch einfach das Bildchen mit dem Fragezeichen mit und sagt Mr. Linky bescheid.

Die Fragen kommen von uns allen. Wenn ihr Ideen für Fragen habt, schickt mir eine Mail an
Naeh-Fragezeichen at gmx Punkt de oder hinterlasst die Frage in den Kommentaren zum Nähfragezeichen. Ich bin sicher, so schnell werden uns die Fragen nicht ausgehen. Wenn ich eine Frage von Euch an einem Dienstag veröffentliche, wird sie selbstverständlich zu Eurem Blog verlinkt (es sei denn, ihr wollt das nicht).

Nochmal in aller Kürze die Teilnahmebedingungen

  • Immer Dienstags gibt es ein neues Näh-Fragezeichen. Die Frage sollte im Laufe der Woche beantwortet werden.
  • Die Antwort kannst du als Kommentar hinterlassen
  • Wenn du in Deinem Blog antworten willst, kopiere den Text der Frage und füge einen Link zum Näh-Fragezeichen dazu. Beantworte die Frage und hinterlasse einen kurzen Hinweis in den Kommentare beim Näh-Fragezeichen, damit die anderen Deine Antwort finden. 
  • Wenn du das Näh-Fragezeichen-Bild mitnehmen willst, speichere die Adresse des Bildes mit der rechten Maustaste und füge das Bild in Dein Antwort-Posting ein. 
  • Für die Teilnahme muß man sich nirgendwo registrieren
  • Du kannst teilnehmen, wann immer du willst. Es besteht keine regelmäßige Verpflichtung.
Ich freue mich, auf spannende Fragen und Antworten (immer her mit den Fragen!) und auf hoffentlich rege Teilnahme! Mitmachen kann man übrigens die ganze Woche und ach - eigentlich immer.

(Meine Antwort gibt es immer Donnerstags!)

Kommentare:

  1. Wahhh, da habe ich auch Angst vor... hier kann ich leider nichts zu beitragen, ich habe mich bisher nämlich noch NIE meinem Gegner gestellt (*schäm*)...
    Danke für die Frage!

    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  2. Sag mal, wäre es denn nicht ok, die Antworten auf Deine Nähfragezeichen auch noch später zu beantworten?
    Ich würde das gerne. LG, Simone

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Frau Seemownay. Klar, kannst du das Näh-Fragezeichen auch später beantworten oder auch zum Beispiel gesammelt in deinem Blog mehrere Nähfragezeichen beantworten.

    ABER die Frage ist, wie die Leute Deine Antworten finden, denn erst durch den Austausch wird es doch richtig interessant.

    Da der Mr. Linky ja dauerhaft bestehen bleibt, kannst du natürlich auch nachträglich deine Antwort verlinken. Die Frage ist nur, ob dann noch jemand schaut. Leserinnen, die dein Blog aboniert haben, so wie ich, finden deine Antwort natürlich auf jeden Fall.

    Also - freue ich mich auf deine Antworten. wann auch immer!

    AntwortenLöschen
  4. Maschinenknopflöcher bedürfen - zumindest bei mir - immer ganz viel Probierens. Bevor ich an mein Kleidungsstück gehe, nehme ich ein Reststück, falte es, bis es so dick ist wie die Stelle, an der das Knopfloch später sitzen soll, und nähe Probeknopflöcher, bis sie schön genug (oder meine Geduld am Ende) sind. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Knopflöcher schöner werden, wenn man die Unterfadenspannung fester oder die Oberfadenspannung lockerer dreht. Dann ist die Fadenverschlingung auf der linken Seite und rechts ist alles schön glatt.

    Ein größerer "Angstgegner" sind für mich Paspelknopflöcher. Die werden einfach nie so schön, wie ich und meine Lehrerin das gerne hätten...
    Meine Favoriten, gerade für Jacken und Co., sind handgestochene Knopflöcher. Das dauert natürlich länger als ein mit der Maschine gerattertes, aber dafür hat man keinen Ärger mit der Maschine. Und es sagt: Handarbeit!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!

    Ich habe mich auch mal ausgelassen, in meinem nigelnagelneuen Blog.

    http://schwiegermuttersnaehmaschine.blogspot.com/2011/11/nahfragezeichen-nummer-12.html

    Ich freue mich über Kommentare, aber seid bitte nicht zu hart mit mir Newbie ;)

    Viele Grüße, Jasmin

    AntwortenLöschen
  6. Mein Senf wie immer hier: http://missshiva77.blogspot.com/2011/11/diy-wochenruckblich-kw-44.html

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.