Montag, 17. Oktober 2011

Meine Antwort auf das Nähfragezeichen Nr. 9 vom 11. Oktober 2011



Näh-Werkzeuge
Gibt es ein Näh-Werkzeug, dass du (erst gar nicht haben wolltest) jetzt aber nicht mehr missen möchtest. Wofür und wie benutzt du es? Natürlich sind Mehrfachnennungen erlaubt!

Na, ihr habt sicherlich schon unruhig mit den Füßen gescharrt, ob ich meine Antwort vergesse. Hatte ich irgendwie auch, aber das lag daran, dass mir nicht so recht eingefallen ist, was ich wirklich toll, also ganz besonders toll und empfehlenswert finde. 

Zunächst ist mir nur die Schere eingefallen. Immer dann, wenn ich meine gute Stoffschere verlegt habe und mit einer anderen schneide, weiß ich, was ich an ihr habe. Also eine gute Schere ist wichtig. Allerdings fand ich den Bohai, den diese frankfurter Kurzwarendame darum gemacht hatte, von wegen, die muß man selbst ausprobieren, ob sie gut in der Hand liegt und sie darf nicht mit der Post geschickt werden, doch etwas übertrieben. Meine Schere ist gut, aber die Schere, die alle meine Nähfreundinnen nutzen und bei Frau Tulpe gekauft haben, finde ich noch besser. Aber dass ich ne gute Schere brauche, war mir schon klar. 

Ich glaube, es gibt nix, was ich erst nicht haben wollte und jetzt liebe. Vielleicht wird das mal der Rollschneider und die Matte, die ich mir zu Weihnachten wünsche. Den wollte ich erst nicht haben und jetzt wünsche ich mir ihn. 

Heute morgen hatte ich aber noch eine Erkenntnis. Eine Nähfreundin fragte mich in den letzten Wochen immer wieder, wie ich meine Overlockmaschine finde. Ich wusste, dass sie monatelang auf eine Ovi gespaart hatte und sich das Kaufdatum näherte, deswegen fiel mir die Antwort stets schwer. So recht begeistert bin ich nicht. Ich habe immer noch nicht wirklich raus, was ich mit der Ovi machen soll/kann. Klar, ich könnte Kinder-Shirts nähen, aber das tue ich ja nicht dauernd. Mein Versuch, ein Kleid innen schön zu machen mit der Ovi ist ja gescheitert und ihr rietet mir alle dazu, mit der normalen Maschine zu nähen - anschließend mit der Ovi versäubern? 

Aber heute morgen. Gestern abend wollte ich mich der Fertigstellung des Passt-Fast-Kleides nähern, da stand an, das Futter zu säumen. Tja, wie säumt man Futter? Da hatte ich mir noch gar keine Gedanken darüber gemacht. Als ich so vor mich hin zickzackte und darüber nachsann, ob ich den Saum bügeln sollte, bevor ich ihn annähte, erinnerte ich mich, dass ich eine Ovi habe. Natürlich funktionierte sie nicht auf Anhieb und nach 3 maligen Einfädelversuchen gab ich gegen halb eins auf. Das war gut so, denn beim Aufwachen erinnerte ich mich an das Stichwort "Rollsaum". Und, juchhu, ich kann jetzt Rollsaum. Und finde das ne gute Lösung für den Unterrock. Da habe ich gleich noch mal das Unterkleid rausgekramt und dort den Saum und die Armausschnitte noch mal ordentlich gerollsaumt. Jetzt gefällt es mir noch besser und ich bin für andere Unterkleider motiviert. So geht das ja wirklich ratzfatz! Ich bin also wieder mit der Ovi versöhnt und möchte sie nicht mehr missen. Auch wenn es schon toll wäre, noch mehr zu lernen, wo und wann und wie ich sie sinnvoll einsetzen könnte. Ich habe zwar zwei Bücher gelesen, aber irgendwie passten die so überhaupt nicht zu meinen Nähprojekten. 



Auch noch mitmachen? Dann aber hurtig!
Antworten könnt ihr - eine ganze Woche lang - hier in den Kommentaren oder bei Euch im Blog - dann bitte das Bild mitnehmen, auf die Aktion verweisen und bei Mr. Linky bescheid sagen, wo wir Euch und Eure Antworten finden:







Kommentare:

  1. Hallo,
    schon länger wollte ich mal fragen und habe mich jetzt dran erinnert. Kannst Du nicht mal die Frage zu Ovi bzw. Nähmaschine stellen? Wer näht mit welcher was? Welche Ovi´s sind zu empfehlen? Ich trage mich schon lange mit dem Gedanken, mir eine Ovi zuzulegen, aber brauch ich die auch wirklich?
    Das würde mich mal total interssieren, wie da so die Meinungen sind.
    LG und Danke,
    Theresa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Theresa, ich hatte auch schon überlegt, ob ich eine Ovi-Frage stelle, aber ich hatte schon ziemlich viele Antworten dazu im Mai, z.B. hier

    http://www.crafteln.de/2011/05/welche-overlock.html

    bekommen. Aber vielleicht wäre das ja doch noch eine interessante Frage, um die Antworten gesammelt zu haben.

    AntwortenLöschen
  3. Au ja, das fänd ich auch prima, denn mir geistert seit Jahren das Thema immer mal wieder im Kopf umher, wenn ich ein Jersey-Projekt in Angriff nehme. Und ich glaube, so langsam bin ich 'reif'!

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab dieses Woche nicht mitgemacht aber zumindest mal überlegt. Also mir fiele ein: Matte und Rollschneider und die Ovi.
    Matte und Rollschneider: Mittlerweile nutze ich eigentlich nur noch die Matte. Der Rollschneider brauchte vor einiger Zeit eine neue Scheibe - und seitdem schneidet er nicht mehr vernünftig. Bin mittleweile dazu übergegangen, den Schnitt wie gehabt mit Folie zu übertragen und dann freihändig mit der Schere (statt mit Rollschneider mit Abstandhalter) zu schneiden. Geht gut.
    Und die Ovi: gebe ich nie wieder ab. Ich nähe/versäubere alles damit, mittlerweile mache ich eigentlich fast immer zwei Nähte, eine mit der normalen und dann nochmal einen mit der Ovi. Es sei denn, der Jersey löst sich nicht auf/braucht keine Versäuberung.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.