Samstag, 24. September 2011

Fragen zum Weitermachen



Heute poste ich schon ganz früh, denn ich hoffe, nachher noch Zeit zum Nähen zu finden. Da wäre es natürlich gut, wenn ich wüsste, wie ich weitermachen kann. Das ist die Crux bei dem Passt-Fasst-Kleid. Ohne Anleitung, muß ich mir alles selbst ausdenken und wenn man so wenig Erfahrungen im Kleid-nähen wie ich habe, ist das nicht so leicht. Das Bild stimmt nicht mehr. Die Ärmel sind dran, juchhu!


Bildquelle: Squeaky Swings Anleitung für einen Peter-Pan-Kragen

Was kommt als nächstes? Erst der nahtverdeckte Reißverschluß oder erst der Kragen?

Die Idee. Oben kommt ein Peter-Pan-Kragen dran, d.h. ein flacher Kragen. Den habe ich schon konstruiert. Außerdem wird das Kleid gefüttert. Diese drei Teile (Kleid, Futter und Kragen) müssen also irgendwie verbunden werden.

Da stellt sich gleich die nächste Frage: Wenn hinten ein Reißverschluß ist, wird dann der Kragen hinten geteilt? 

Theoretisch könnte ich ihn doch durchgehend machen, denn der Kopf kommt ja sowieso durch den großen Ausschnitt und der Reissverschluß ist doch nur für die Weite, damit ich mit dem Rest des Körpers ins Kleid komme. Ein durchgehender Kragen sähe doch eigentlich auch besser aus, oder?

Frage Nummer 3: Wie lang soll das Kleid werden?

Früher war ich ein "knapp-überm-Knie"-Typ. In letzter Zeit habe ich meist die Röcke "auf-dem-Knie" enden lassen. Laut Schnittmuster ist die Midi-Länge unter dem Knie. Was meint ihr?

Kommentare:

  1. Erst den RV, würde ich sagen. Und den Kragen lieber hinten teilen! Dass man anders "auch reinkommt" mag ja sein, aber der Kragen wird beim Anziehen ziemlich belastet - und wie man da das Futter vernünftig befestigen soll ist ja auch nicht geklärt.
    Das Futter kannst du dann nämlich zum Schluss rechts auf rechts an die Nahtzugabe vom Halsausschnitt nähen und an den Bändern vom RV mit der Hand festnähen, das sollte dann der leichteste Teil sein.

    viel erfolg heute!

    AntwortenLöschen
  2. ich würde den Kragen hinten auf jeden Fall teilen. Oder den RV in die Seitennaht versetzen. Ich stelle mir vor, dass sonst das Kragenstück beim Rein- und Rausschlüpfen ziemlich Zug bekommt, dafür ist das dann zu wenig Stoff. Am besten nähst du den Kragen ein und verstürzt mit dem Futter die Naht. (Ah, hat Lucy schon gemeint, RV dann weiter wie bei ihr da oben).
    Bei den Längen bin ich mir auch oft unsicher. Ich mache Kleider "unterknie", werfe kritische Blicke in den Spiegel und kürze dann bei Bedarf.
    lieben Gruß und viel Erfolg
    Friederike

    AntwortenLöschen
  3. erst futter, rv mit futter verstürzen bzw von hand innen gegennähen dann kragen , ich würd ihn auch teilen sonst alles mit rv umsonst.. und zum kragen finde ich kniekurz gut. bekommt dann glaub so ein bißchen 50ger style. ich bin gespannt wie ein flitzebogen !!!


    grüße
    stella

    AntwortenLöschen
  4. Also ich schließe mich der Meinung zum geteilten Kragen an. Weils leichter ist und sicherlich genauso gut aussieht.
    ... Ich glaub ich würde jetzt zuerst den Kragen an das Kleid nähen und den Reißverschluss einnähen. Dann das Futter am Halsausschnitt festnähen und zwar im "Nahtschatten". Also von rechts in der gleichen Naht, mit der schon der Kragen festgenäht ist. ...mit nahtverdeckten Reißverschlüssen und Futter weiß ich nicht so genau, ich schätze da muss das Futter dann tatsächlich mit der Hand dran... (mit der Hand zu nähen vermeide ich immer)
    Die Länge teste ich immer zum Schluss vor dem Spiegel ...und kann mich damit seeehr lange aufhalten :-)

    AntwortenLöschen
  5. Dankeschön für die schnellen Antworten! Ohhh, mit der Hand annähen. Das ist ja nichts, was ich wirklich freiwillig machen würde. Wie gut, dass das Wetter altweiberlich nach Balkonwetter aussieht.

    Wenn ich jetzt ganz schnell meinen Schrank aufgeräumt bekomme, dann traue ich mich an den Reissverschluß (Angstschweiß schon jetzt).

    Ich hoffe die Männer sind sehr sehr lange beim Flughafengeburtstag! Der Mann kränkelte gestern schon und deutete ständig an, dass ich mitkommen müsste, weil er SO krank ist. Ich hoffe doch sehr, dass er keinen Rückfall bekommt (seit ihr auch mit Hypochondern verheiratet?) und ich hier noch nen bißchen Ruhe habe....

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann mich den anderen nur anschließen - Kragen hinten teilen, Reißverschluss jetzt zuerst.
    Das mit der Länge kann man eigentlich erst sagen, wenn das Kleid fertig ist, ich finde das hat oft auch mit dem Gesamteindruck zu tun.
    Mach doch am Schluss einfach zwei Bilder - knielang und über-knielang, und frag dann noch mal...
    Kürzer als Knie würde ich nicht machen.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.