Dienstag, 23. August 2011

Das Näh-Fragezeichen Nummer 2



Das zweite Nähfragezeichen:

Woher nehmt Ihr die Zeit zum Nähen?


Geht es Euch so, dass Ihr das Gefühl habt, von Ideen und Projekten überflutet zu sein und einfach nicht genug Zeit zum Nähen zu haben? Woher nehmt Ihr die Zeit? Worauf verzichtet Ihr? Wie plant Ihr Projekte - ziehen sich Projekte über mehrere Wochen hin oder werden sie an einem Tag fertig gestellt?


(Vielen Dank an Engelenchen für die heutige Frage!) 


***************************************************************



Jeden Dienstag gibt es hier im Blog eine Frage (meist, mit erläuternden und ergänzenden Fragen) rund um das Nähen. Diese könnte ihr entweder hier in den Kommentaren beantworten oder aber bei Euch im Blog (dann wäre natürlich ein Hinweis in den Kommentaren hübsch, damit wir Euren Post auch finden!). Wenn ihr bei Euch im Blog antwortet, hat das für Euch den Vorteil, dass Ihr Euere Beiträge, sozusagen als Tagebuch, leichter sammeln könnt. Dann nehmt Euch einfach das Bildchen mit dem Fragezeichen mit und sagt bescheid.

Die Fragen kommen von uns allen. Wenn ihr Ideen für Fragen habt, schickt mir eine Mail an
Naeh-Fragezeichen at gmx Punkt de oder hinterlasst die Frage in den Kommentaren zum Nähfragezeichen. Ich bin sicher, so schnell werden uns die Fragen nicht ausgehen. Wenn ich eine Frage von Euch an einem Dienstag veröffentliche, wird sie selbstverständlich zu Eurem Blog verlinkt (es sei denn, ihr wollt das nicht).

Nochmal in aller Kürze die Teilnahmebedingungen

  • Immer Dienstags gibt es ein neues Näh-Fragezeichen
  • Die Antwort kannst du als Kommentar hinterlassen
  • Wenn du in Deinem Blog antworten willst, kopiere den Text der Frage und füge einen Link zum Näh-Fragezeichen dazu. Beantworte die Frage und hinterlasse einen kurzen Hinweis in den Kommentare beim Näh-Fragezeichen, damit die anderen Deine Antwort finden. 
  • Wenn du das Näh-Fragezeichen-Bild mitnehmen willst, speichere die Adresse des Bildes mit der rechten Maustaste und füge das Bild in Dein Antwort-Posting ein. 
  • Für die Teilnahme muß man sich nirgendwo registrieren
  • Du kannst teilnehmen, wann immer du willst. Es besteht keine regelmäßige Verpflichtung.
Ich freue mich, auf spannende Fragen und Antworten (immer her mit den Fragen!) und auf hoffentlich rege Teilnahme! Mitmachen kann man übrigens die ganze Woche und ach - eigentlich immer.

(Meine Antwort gibt es immer Donnerstags!)

Kommentare:

  1. Heute mache ich auch mal mit:
    http://casa-doni.blogspot.com/2011/08/das-nahfragezeichen.html

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    also ich nehme mir momentan nur abends die Zeit für Handarbeit, dann bleibt der Fernseher aus und die Nähma wird angeworfen oder ich nähe vor dem Fernseher ein paar Knöpfe an. Meine Projekte sind meistens zerstückelt: Erst überlegen, dann Stoff raus suchen und bügeln, eventuell noch zuschneiden, sowohl das Schnittmuster als auch den Stoff und dann irgendwann Zeit finden zum Nähen.
    LG
    Eileen

    AntwortenLöschen
  3. Hier ist meine Antwort:

    http://www.engelenchen.de/wordpress/2011/08/das-nah-fragezeichen-2/

    Und ich heiße Engelenchen, nicht Engelchen. Du weißt schon warum... :-).

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    hier ist meine Antwort:

    http://gruenekleider.wordpress.com/2011/08/23/das-nahfragezeichen-nr-2/

    Viele Grüße
    Kate

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe eigentlich ständig das Gefühl, nicht genügend Zeit zu haben. Nicht genügend Zeit, um genug zu nähen, nicht genügend Zeit, um alle drängenden dringenden Ideen umzusetzen. Habe sooooviele Ideen, dass ich manchmal zu blockiert bin, um tatsächlich etwas umzusetzen.
    Ich versuche, meine Projekte, einmal angefangen, möglichst fix durchzuziehen (bin dann wie im Näh-Rausch und muss mich manchmal zwingen, nachts aufzuhören, weil am nächsten Morgen die Büroarbeit wartet...), weil ich dazu neige, Dinge, die ich nicht in einem Rutsch fertigstelle, ewig liegen zu lassen und zwischendurch tausend andere Projekte anzufangen. Ist doof (manchmal fehlt tatsächlich nur noch der Saum o.ä.), aber das kriege ich irgendwie nicht in den Griff... Bin aber beruhigt, ähnliches auch bei anderen zu lesen...
    Worauf verzichte ich zugunsten des Nähens? Auf einen perfekten Haushalt... ;-)

    Herzliche Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für Eure Antworten.

    Engelenchen - oh, das habe ich nie bemerkt! Entschuldige! Dank eines schlauen Browsers war es wohl auch nie nötig, genau hinzuschauen. Ich habe es natürlich sofort korrigiert. Danke für die tolle Frage!

    AntwortenLöschen
  7. Hier auch endlich noch meine Antwort:

    http://talentfreischoen.blogspot.com/2011/08/das-nahfragezeichen-nr-2.html

    Melleni

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Meike,

    ich bin jetzt auch dabei: http://nahtzugabe5cm.blogspot.com/2011/08/craftelnde-das-nah-fragezeichen-nummer.html

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  9. Ja, da bin ich doch auch dabei: http://fantasieundsie.blogspot.com/2011/08/nahfragezeichen-nr-2.html

    LG
    Nadine

    AntwortenLöschen
  10. Vorab: Dieses 'Nähfragezeichen' ist eine SUPER Idee! Ich finde es sehr interssant zu lesen was die einzelnen 'Nähenden' dazu schreiben!
    --
    Meine Antwort:
    1. ( lange to-do Liste):
    JA - oftmals geht es mir so, dass ich mich total überflutet fühle und soooooo viele Sachen verwirklichen möchte. Um nicht ganz wahnsinnig zu werden udn damit ich zwischendurch das Gefühl bekomme fertig geworden zu sein (das ist so ein schönes Gefühl!!! :-) mache ich immer nur ein Projekt zur Zeit. Es gibt bei mir keine Ufos, genausowenig wie ein überbordendes Stofflager, weil mich das stressen würde.
    2. (woher die Zeit):
    Ich nähe nur an den Wochenenden. Unter der Woche abends nach der Arbeit bin ich einfach immer zu müde udn es gibt zuviele andere Dinge die mich ablenken, bzw. Termine die ich wahrnehmen muss. Ich versuche in der Woche den Haushalt etc. komplett zu erledigen damit ich am WE 'frei' bin.
    Ausserdem bin ich ein totaler Morgenmensch. Ich wünschte ich könnte gegen meine Natur an, damit ich abends noch kreativ sein kann... aber bei mir ist es einfach so, dass ich insgesamt umso besser 'drauf' bin, je früher der Tag. So kann es vorkommen dass ich Sonntags Morgens um 5Uhr aufstehe um zu nähen bis 17Uhr. Danach belohne ich mich mit einer Einheit Sport.
    3.(worauf verzichten): Ich sehe überhaupt nicht fern! Ansonsten habe ich nicht das Gefühl auf irgendetwas verzichten zu müssen... ausser vielleicht darauf, in aller Ruhe ein gutes Buch zu lesen.
    4.(Planung der Projekte): Alle Nähprojekte dauern IMMER länger als geplant. Sowieso bin ich ein Mensch bei dem keine Planung funktioniert. ;-)

    Immi

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank für Eure wunderbaren Antworten!

    AntwortenLöschen
  12. @Meike:

    Deine Initiative/Idee mit dem Nähfragezeichen finde ich richtig, richtig gut! :-)

    Warum machst du zum 'Nähfragezeichen' nicht auch so eine Linkliste wie Kasha sie gemacht hat für den MMM?

    http://www.blenza.com/linkies/

    Finde es ein bisschen kompliziert die Links von den teilnehmenden Blogs hier herauszukopiern um die Adressen dann wieder in den Browser einzufügen etc.

    Liebe Grüße
    Immi

    AntwortenLöschen
  13. @ immi. Tja, die Linkliste. Ich weiß gar nicht, ob das notwendig ist, das Wollschaf macht sie auch nicht. Wenn ich mir das so überlege, muß sie jede Woche neu gemacht werden, weil ja jede Woche andere Menschen teilnehmen. Ich schau mal, ob das bei Herrn Linky unbegrenzt gratis geht und wenn ja, werde ich den Wunsch mal "auf Probe" erfüllen und wir schauen mal, ob es sich durchsetzt.

    Links kopieren finde ich nicht so kompliziert. Ich habe vergessen, wie das in der Windoofs-Welt geht, aber im Safari klicke ich nur zweimal und der ganze Link ist kopiert und dann copy+paste und ab in den Browser.

    Ok, ich versuche an Mr. Linky zu denken. Hauptsache, es machen viele interessante Menschen mit und denen soll man es ja so einfach wie möglich zu machen. Danke für den Vorschlag!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.