Freitag, 1. Juli 2011

Neue Aktion: MeMadeTagebuch

Ich habe ne Idee. Vielleicht ist sie total bescheuert, vielleicht nicht und ihr wollt mitmachen. Falls ja, sehr gerne. Da sie so spontan ist, habe ich mir weder gründlich einen cleveren Namen dafür ausgedacht, noch genau überlegt, wie das Procedere zu laufen hat. Aber da heute der 1. Juli ist, fange ich einfach an.

Hintergrund:
In meinem vorletzten und letztem Post schrieb ich über selbstgemachtes Tragen, über die Häufigkeit und das damit verbundene Gefühl. Völlig aus dem Bauch heraus, schrieb ich dazu Zahlen (wie oft ich was trage) und reflektierte nur sehr oberflächlich. Das ist natürlich sehr wenig wissenschaftlich! Ohne jetzt ne wirkliche Testreihe mit wissenschaftlicher Auswertung machen zu wollen, möchte ich es doch genauer wissen.

Um was geht es?
Ich möchte täglich aufschreiben, ob ich etwas Selbstgemachtes trage, nach welchen Kriterien ich meine Kleidung auswähle und rückblickend, am Abend oder am nächsten Tag, wie ich mich mit meiner Auswahl fühlte.

Achtung
Das ist kein Me-Made-Month, wo es darum geht, täglich etwas Selbstgemachtes tragen "zu müssen". Sondern es geht um das ganz normale Leben. Ich (oder ihr) zieht an, worauf ich (ihr) Lust habe (habt) und was zum Tag passt und nach einiger Zeit kann man sehen, wieviel Selbstgemachtes getragen wird und wie man sich damit fühlt.

Regeln?
Gibts nicht. Wenn ich es an einem Tag vergesse, dann ist das dann ebenso und auch kein Drama. Und wenn das nicht jeden Tag nach dem gleichen Schema aufgeschrieben ist, stört das meine ganz persönliche Auswertung auch nicht. Fotos werde ich nicht dazu machen, es sei denn, es ergibt sich, denn das ist mir "als Pflicht" für eine tägliche Aktion zu anstrengend. Alle diesbezüglichen Posts bekommen das Label "MeMadeTagebuch".

Auswertung
Keine Ahnung, ob ich meine Beiträge nach Ablauf des Monats weiterführe oder systematisch auswerte. Das wird sich weisen. In erster Linie geht es mir darum, ein etwas begründeteres Gefühl dafür zu bekommen, wie ich auswähle, was ich trage und wie es mir damit geht. Vermutlich wird sich das Bewußtsein durch das Aufschreiben ändern und sich dadurch schon etwas verändern. Das möchte ich beobachten. Nicht mehr und nicht weniger.

Mitmachen?
Na klar. Sehr gerne! Ich habe eine Mr. Linky-Liste angelegt, in der sich die TeilnehmerInnen (egal, wie regelmäßig ihr teilnehmt!) eintragen können. Ihr solltet euch mit Eurer Blog-Adresse (URL) anmelden, denn ich habe keine Lust, diese Liste täglich anzulegen. Da es euch freisteht, auch rückblickend auf den vergangenen Tag zu posten oder Wochenzusammenfassung etc. zu machen, wäre das sowieso ein heilloses Durcheinander. Gut wäre, wenn ihr auch ein festes Label (zum Beispiel MeMadeTagebuch) einrichtet, so dass Interessierte die Beiträge in Eurem Blog finden.

So, das ist der Mr. Linky für diese Aktion



Ich bin sehr gespannt, wie es wird. Im nächsten Beitrag geht es von meiner Seite aus los. Und am Wochenende bitte ich meinen Mann uns eine Grafik für die Aktion zu entwerfen, die ihr bei Gefallen in die Sidebar oder in eurem Beiträgen aufnehmen könnt.

1 Kommentar:

  1. Schöne Idee!
    Da bin ich doch direkt mal mit dabei!
    lg paula

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.