Donnerstag, 14. Juli 2011

MeMadeTagebuch: Tag 14

Achdujeee, da hätte ich doch fast das Tagebuch vergessen vor lauter Schnittanpassungsgrübeln und MMM-Surferei.

Heute morgen regnete es in Strömen, als ich aufstand. Da ich aber immer noch aufsteigende Hitzewallungen, sprich erhöhte Temperatur, hatte, konnte ich mir den Regenmantel beim besten Willen nicht vorstellen, um den Kleinen in die Kita zu bringen. Lieblos wählte ich

Beim Blick in die spiegelnde Fensterscheibe des Busses, fand ich mich scheusslich. Jeans und T-Shirt gehen überhaupt nicht. Die Proportionen stimmen nicht, ich sehe aus wie ne dicke Wurst. Das T-Shirt ist zu kurz und die Jeans drückt wohl von unten. Jedenfalls sieht das gleiche T-Shirt, was über nem Rock perfekt ist, mit der Jeans schlimm aus. Ich beschloss mich damit nicht fertig zu machen, sondern es als weiteren Ansporn zur Stilsuche und zum Nähen zu sehen. Ein Kompliment zum Mantel einer Kindergartenmutti erfreute zwar ein bißchen, da ich aber immer noch ein gespaltenes Verhältnis zu dem Mantel habe, war es nicht wirklich fruchtbar. 

Zweiter Anlauf: erneutes Verlassen des Hauses, um den Kleinen wieder von der Kita abzuholen. Kein Regen, einige Grad wärmer, aber alles andere als sommerlich. Eigentlich war es egal, was ich anziehe, aber ich wollte partout nen Rock statt Jeans. Weil es schnell gehen mußte, zog ich einfach schnell noch mal das MMM-Outfit

an. Der 
  • Jeansmantel 
darüber sah absurd aus. Die Leggins schauten unten raus und der Rock stach zu sehr ins Auge. Also band ich mal wieder die geliebte
um. Und wie fühlte sich das an? Zu luftig untenrum und zu bunt für das Wetter. Hamburg versucht mir ja immer durch hohe Luftfeuchtigkeit die Strickjäckchen abzugewöhnen. Aber ich bin stärker. Zu dem Rock, der Farbe und dem, was ich dazu anziehe, muß ich mir noch was einfallen lassen. Aber das hat keine Prio. Gute Nacht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.