Donnerstag, 16. Juni 2011

Therapeutisches Nähen



Das brauchte ich jetzt! Heute morgen hatte ich immerzu das Gefühl "ich muß was zerschneiden, ich muß was zerschneiden, ich muß einen Pullover zerschneiden...". Da hatte ich dann doch ein wenig Angst, dass ich ein Teil für die Tonne produzieren und mich anschließend ärgern würde. Derzeit ist meine Konzentration auf andere Dinge gerichtet, was zu schlechten Nähergebnissen geradlinig führt und es ist natürlich schade, wenn man ein schönes Stöffchen versaut.

Gestern sah ich diese Anleitung für einen Recyclings-Shrug. Shrugs mag ich, hellblaue T-Shirts, die zu kurz sind, mag ich nicht. Also schnippschnapp und 15 Minuten später, kam das dabei raus. Ich würde sagen, es lohnt, dafür ein hübsches Satinband zu kaufen, oder?

Kommentare:

  1. JA, ich würde auch sagen, das lohnt sich! Sieht echt toll aus Dein "Recycling-Projekt". ICh werde gleich mal dem Link forlen und mir das genauer ansehen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Absolut gelungen!
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  3. Absolut gelungen!!!Das werde ich mal speichern und irgendwann mal testen!!
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Meike, gefällt mir dein Recycling-Projekt und ich freu mich, dass trotz allem Stress Du noch etwas für Dich tun konntest.
    Jetzt muss ich bei mir nur noch ein nicht mehr benötigtes Shirt finden. Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das sieht toll aus!

    LG Shiva

    AntwortenLöschen
  6. Echt klasse, werd geleich mal nach ein oder zwei aus der form geratenen T-Shirts suche.... Hab Gleich noch viel Zeit...

    AntwortenLöschen
  7. super sache! ich hab es gestern schon bei dir entdeckt und war so begeistert, dass ich es heute direkt mal in meinem blog verlinken musste. apropos: willkommen als 182. leserin :)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.