Montag, 27. Juni 2011

Me-Made gar nicht so einfach




Der ist natürlich nicht für mich. Da in Hamburg der Sommer angekommen ist und das Kind nach wie vor keine Decke möchte, habe ich gestern "schnell" einen riesigen Schlafsack gezaubert. Hübsch anzusehen, mit dem ollen, oft gewaschenen grünen Vichy, den ich mal auf dem Flohmarkt kaufte und dem grauen Punktejersey (ich weiß auch nicht, wieso der auf dem Bild blau aussieht) sowie den amerikanischen Shabby-Baggern. Ich habe ihn als Wendeschlafsack genäht (und das Wenden bereitete mir diverse graue Haare...) mit ner Applikation auch auf der Vichyseite, damit das Kind sich entscheiden kann, ob es auf kühler Baumwolle oder kuscheligem Jersey liegen kann. Aber ich mag keine Kam Snaps. Abgesehen davon, dass ich jeden zweiten schrotte, ist schon der erste Snap ausgerissen. Ich weiß, ich hätte ne Verstärkungslage an der Knopfleiste machen sollen, aber jetzt isses zu spät. Rettungsvorschläge? Mir fällt nur Klettband ein.

Und was hat das mit Me-Made zu tun? Na, mein wertvoller Nähsonntagabend ist für den Schlafsack statt für das Frotteekleid draufgegangen. Ich war ja optimistisch gewesen, als ich bei Catherine vom 30-Minuten-Schlafsack las. Zu optimistisch. Jetzt kann ich nur hoffen, dass das Frotteekleid und ich morgen abend Erfolge erzielen und nicht wieder unbekannte Gefahren lauern, die die Fertigstellung verzögern. Sonst gibts nen nackten MMM oder ich muß den Strickschal anziehen, den ich euch im Winter nicht zeigte....

Heute abend bin ich zu k.o. zum nähen. Ich habe nen fiesen Sonnenbrand und derzeit kann ich einfach nicht einschlafen und geistere bis 2 Uhr nachts durch die Wohnung. Das hatte ich letztes Jahr auch schon mal wochenlang. Leider habe ich vergessen wie und warum es irgendwann vorbei war und ich wieder schlafen konnte. Sollte das heute wieder so sein, hole ich vielleicht doch noch mal die Nähmaschine raus. Jetzt genieße ich gerade die Abendstimmung auf dem Balkon.

Und dann bin ich etwas deprimiert über Onion 2012. Den gibts wirklich nicht im deutschen Internet. Ich habe ihn in einem Onlineshop in Dänemark gefunden und denen auf englisch gemailt, ob sie auch nach Deutschland versenden. Mal schauen, ob es da Antwort gibt. Durch den dänischen Webshop steige ich nicht durch.

Ach und falls sich jemand fragt, was aus dem Knip-Sommerkleid-Projekt geworden ist. Das Probeoberteil ist ein Desaster. Die aufspringenden Falten sind alles andere als Vorteilhaft für mich. Schade!

Kommentare:

  1. Guckst Du mal hier:
    http://www.silkes-naehshop.de/products/2022-ONION-Schnitt-Tunika-Kleid-XS-XL.html
    Das Onion Knotenkleid in Deutschland - eigentlich noch zu einem tollen Preis...
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen
  2. Sorry - habs gerade gemerkt, Du meintest ein anderes...
    Hast Du eigentlich schon mal bei schnittquelle geguckt? Wenn ich es richtig im Kopf habe, gibt es da auch diverse Wickelkleider, vielleicht ist ja was für Dich dabei :D
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liese. Danke für die Hinweise. Die Schnittquellekleider haben leider noch 4 cm weniger Obereweite als die Onion. D.h. ich muß noch mehr anpassen. Aber ich bin für jeden Schnittmusterhersteller dankbar! Ich habe es tatsächlich geschafft, dass Knip-Kleid "zu organisieren" und werde jetzt erstmal dieses probieren. Dann schaue ich weiter.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.