Freitag, 10. Juni 2011

Stricken oder häkeln?




Ich kann nicht mehr einfach nur dasitzen und den Fernseher dudeln lassen oder zuhören. Ich kann aber auch nicht immer nebenher surfen, denn zwei halbe Sachen sind eben zwei halbe Sachen und was Aufmerksamkeit anbelangt, bin ich nicht multitaskingfähig.  Außerdem beginnt jetzt langsam die Phase, wo ich auf dem Spielplatz auf der Bank sitzen kann und nicht mehr am Rand des Sandkastens oder Hilfestellung beim Rutschen geben muß. Die Zeit kann ich nun sinnvoller nutzen. Also brauchte ich dringend ein To-go-Projekt zum Stricken oder Häkeln.

Einen lila Schal brauche ich dringend. Klar, für den lila Jeansmantel, der nur mit offenem Revers schick aussieht, aber am Hals natürlich viel Lüftchen ranlässt. Aber was für einen? Luftig soll er sein, wärmend aber nicht zu warm. Ich träumte von Seide. Meine Wolle kaufe ich in einem ganz merkwürdigen Laden, in dem es viel Wolle auf Spindeln gibt, nicht beschriftet, man kann immer nur schätzen, wieviel und was es ist. Die Ladenbesitzerin ist etwas schrullig und je nach Laune bekommt man einen netten Tip oder fühlt sich als Zumutung, dass man den Laden betreten hat. Gestern war leider Letzeres der Fall, aber nachdem ich die Seidenspindel gestreichelt hatte, mußte ich sie kaufen, auch wenn aus der Frau nicht herauszulocken war, was für ein Projekt sie mir empfiehlt oder ob die Menge reichen könnte.

Also versuchte ich ein Muster (Lacetuch Harlekin), aus dem ich mit Mohair schon Mutter- und Schwiegermutterschals als Weihnachtsgeschenk fabriziert hatte. Ich würde sagen, ungeeignet für Seide. Oder meint ihr, da kommt noch was beim bügeln? Also werde ich es wieder aufrippeln und mich an einem Blumenschal wie der von Rosa P. versuchen. Leider gibt es die Anleitung für die Blümchen nicht mehr. Kennt ihr eine geeignete Blümchenanleitung? Wenn nicht, versuche ich mir selbst was zusammenzuschustern. Oder ich probiere den noch mal? Also, den habe ich noch nicht gestrickt, aber schon lange bewundert. Mit "nochmal" meinte ich stricken statt zu häkeln. Achjeee, es dauert immer so lange, bis das Projekt Formen annimmt....

edit: habe jetzt rausgefunden, dass diese Häkel-Blumen "japanese flowers" heißen, aber so ne richtig verständliche Anleitung habe ich noch nicht gefunden. Nur zum Beispiel diese auf englisch und der G*gle-Übersetzer ist wirklich putzig. Ich versuche es trotzdem heute abend mal und bin gespannt.

Kommentare:

  1. Hallo Meike,

    ich denke schon, dass die Seide für das Muster geeignet ist - der Trick ist das Spannen nach dem Stricken: Fertiges Tuch anfeuchten oder auch schon waschen (mach ich immer), mit vielen Nadeln auf einer geeigneten Unterlage auf die gewünschte / vorgegebene Größe spannen und trocknen lassen. Dann erst kommt das Muster schön raus. Bügeln ist nicht so gut, da das Tuh dann u.U. unerwünschte Formen annehmen kann ;-) Viel Erfolg und liebe Grüße, Kaeru

    AntwortenLöschen
  2. Guck mal bei www.garnstudio.com, dort gibt es Unmengen kostenlose Drops-Anleitungen fürs Stricken und Häkeln! Unter anderem auch für wundervolle Blümchentücher/-Schals!

    Viel Erfolg! (und Spaß natürlich!)

    Lieben Gruß
    Natalie

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.