Donnerstag, 30. Juni 2011

Das bin ich!



Das ist zwar nicht das Bild, das ich im Kopf habe, aber bei der 47 sec Fotosession mit gestresstem Gatten, heute morgen, gab es leider kein besseres. Ich erzähle euch trotzdem von heute.

Ich schwebte heute durch die Stadt. In jedes Schaufenster mußte ich verliebt schauen, ein paar Sekunden stehen bleiben, mich drehen und wenden und mir zulächeln. Ich war entzückt. Und dann die Erkenntnis: das bin ich! Das bin ich, wie ich bin, wie ich sein will.

Die Erkenntnis war deswegen so spektakulär, so magisch, weil ich  mich in den letzten Jahren verloren hatte - und alle, denen ich davon erzählte, verstanden gar nicht, was ich meine. Klar, jede weiß, dass so nen Babyjahr anstrengend ist und man keine Zeit für sich selbst hat. Aber das meinte ich nicht. Ich rede nicht davon, dass ich, sagen wir mal, nicht optimal aussah und nicht liebevoll gestyled war. Es war einfach so, dass ich mich verloren hatte. Ich war nicht mehr die, die ich vorher war und das war gleichzeitig gut so und hochgradig irritierend.

Und dann kam gestern mein neues Strickjäckchen in mein Leben. Auf einmal war es da und heute gab es die passenden Temperaturen. Und dann dachte ich "Genau das ist es. So bin ich!". Es ist nicht wie bei dem grünen Kleid, das ist "so bin ich ab und zu und das ist die richtige Richtung" und es glücklicherweise auch nicht so wie bei den T-Shirts mit den Pfauen. Es ist nicht so ne halbe Sache wie bei den Valeskas, die sehr ok sind aber eben auch nur ok. Es ist genau richtig. So bin ich. Es fühlt sich gut an.

Also bin ich auf dem richtigen Weg. Natürlich brauche ich dringend noch mehr Kleider. Und so wie es heute ist, denke ich, dass es auch noch diverse Fehlgriffe bezüglich Stoff und Schnitt geben wird. Egal. Ich bin auf dem Weg.

Das, was ich heute sah, ist ein bißchen von früher und doch was neues. Es erinnert mich an Berlin in den 90ern und es ist trotzdem auch ich-in-Hamburg-im-jetzt. Es ist noch ausbaufähig, aber die Richtung stimmt.

Zur Feier des Tages habe ich mir dann dieses wundervolle Buch gegönnt, um das ich letzte Woche schon herumgeschlichen bin.



Und schwarzes, ganz dünnes Garn.



Das wunderbare Strickjäckchen bekommt noch ein i-Tüpfelchen. Das ganze Buch ist eine Häufung von Tüpfelchen und Sahnehäubchen. Für Euch noch eine willkürliche Auswahl. Ich hatte wieder nur 47 Sekundenden zum Fotografieren, diesmal war das Kind genervt. Eigentlich müsste ich alle fotografieren oder ihr müsst es euch einfach mal anschauen....





Das ist wahrscheinlich ein hochgradig wirrer Post. Aber egal. Das musste raus und aufbewahrt werden.

Kommentare:

  1. Hallo Meike,

    Schön, dass Du Du bist und gut siehst Du dabei ja auch noch aus.
    Ich weiß genau was Du meinst. Hatte gestern mit meinem Kleid auch das Gefühl mehr ich selbst zu sein als sonst. Ich denke bei dem Stress, den man heutzutage hat, ist es wichtig auch mal in sich hinein zu hören und zu ergründen, wer man eigentlich ist. Man vergisst es so leicht und plötzlich merkt man, dass ein Teil fehlt. 
    Ich habe deshalb beschlossen, ich brauche mehr Kleider mit viel Stoff. Das bin eher ich.
    Schönes Buch hast Du da gefunden. Bin schon mal gespannt auf die Bilder vom deiner dann bestimmt noch schöneren Jacke.

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann das zwar jetzt nicht nachvollziehen, was Du schreibst, aber schön zu lesen, dass Du beginnst, Dich wieder wohler zu fühlen.
    Ich habe auch einige von diesen Nicky Epstein-Büchern, die sind alle klasse, aber dieses kenne ich noch nicht.
    Danke für den Tip,
    Liese

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, dein Kleid ist suuuper schön! Ich liebe die farbe!!!Liebe Grüße und einen schönen tag, Anja

    AntwortenLöschen
  4. Dein Outfit gefällt mir total gut!!!Es macht richtig Spaß in deinem Blog zu lesen!

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht fantastisch aus!
    Die Jacke und die Leggins und das untergezogene Shirt sind genau das, was eine "Linie" in dieses Outfit bringt. Super!!!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.