Montag, 23. Mai 2011

Pflichtlektüre

Ich bin ja ohnehin kritisch, was das stürmische Existenzgründen von CraftlerInnen anbelangt, weiß ich doch, dass es zum UnternehmerInnentum die richtige Mischung aus Leidenschaft, Realismus und Fleiss bedarf. Bisher zielten meine Fragen stets in Richtung Kalkulation - ich bin eben Ökonomin. Insofern bin ich glücklich über den Artikel "Trau Dich, aber mach Deine Hausaufgaben" von Anissa Stettner von dem wunderbaren Blog handmade 2.0, der noch mal ein Spektrum aufzeigt, dass mir nur am Rande bisher bewußt war. Danke Frau Zwonull! Und für alle, die sich craftelnd selbständig machen wollen: Lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.