Mittwoch, 4. Mai 2011

MMM



Trotz schlechter Laune, freue ich mich, dass heute Me-Made-Mittwoch ist. Ich finde es so wunderbar, Eure Werke zu sehen und freue mich auf heute abend, wenn ich Zeit, zum Surfen habe.

Mir gehen langsam die selbstgenähten Teile aus. Ich hätte zwar noch zwei Sommerröckchen zum zeigen, aber dafür ist es definitiv heute zu kalt. Passend zur Laune habe ich deswegen ein T-Shirt rausgesucht, das ich nicht mag.



Ich weiß nicht, welcher Teufel mich im Sommer auf dem Stoffmarkt geritten hat. Ich kaufte ziemlich viel Schrott. Da war dieser holländische Stand, an dem die Frauen so drängelten, weil alle Stoffe nur 6 Euro kosteten und dann stand ich da und wartete, um mich herum quietschten die Frauen begeistert, ob der Schätze und ich liess mich anstecken. Dieser merkwürdige Jersey wanderte in meine Tasche und noch andere, die wohl besser mal bei ebay eingestellt werden sollten.

Das ist mein erstes Zoela-Shirt. Zwei Erkenntnisse: selbst in der größten Größe ist es etwas eng, der Ausschnitt ist zu klein und insgesamt sieht es aus, wie ein Schlafanzug. Falls ich zum Geburtstag tatsächlich eine Overlock geschenkt bekäääääme, dann könnte ich mal darüber nachdenken, es unter der Brust abzuschneiden und mit schwarzem Jersey es als Nachthemd zu verlängern....

Erstaunlicherweise sieht es auf dem Foto nicht ganz so schlimm aus, wie ich mich darin fühle. Also passt das MMM-Liebchen heute ganz gut zu meiner Stimmung und zu meinen Gedanken von Gestern, bei denen es mal wieder um das ging, was mich rund um das Nähen beschäftigt.

Zusammenfassung:
Schnittmuster: Zoela von Farbenmix
Stoff: Jersey vom Stoffmarkt
Schwierigkeitsgrad: einfach und schnell
Passform: die nächsten zwei Zoelas waren besser, weil ich den Ausschnitt vergrößerte oder an Länge zugegeben habe
Werde ich nochmal machen: Kann sein, als Ausgangsschnitt ist dieses Raglanschnittmuster schon ok

Mehr Me-Made-Kunstwerke gibt es hier



Und wie immer herzlichen Dank an Catherine für die Initiative und die Organisation!

Kommentare:

  1. Huhu!
    Nun will ich mal Deine Laune heben:-) Mir gefällt das Shirt nämlich supergut und den Jersey hätte ich auch gekauft und zwar sofort!!! Ich finde ihn nämlich wunderschööööööööön!

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Viola

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde das Shirt nicht schlecht. Vor allem sage ich, respekt, dass du das ohne ovi so schön hingekriegt hast. Ich kann Jersey nämlich nur mit meiner Ovi beikommen, sonst krieg ich nämlich schlechte Laune. Also Kopf hoch!

    Vile Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Da bleibt mir nix anderes übrig als Oliver Kahn zu zitieren: Weiter, immer weiter...

    Mich beschleicht die Ahnung, dass du einfach nicht so die Farbenmix Figur hast sondern dass du (tschuldigung Farbenmix) etwas Delkateres brauchst.
    Schon mal an den Shirtschnitt in der neuen Ottobre gedacht? Den hab ich gerade zwei mal für meine Mutter genäht und der ist wirklich genial, gerade bei einer schönen Oberweite.
    Eine Overlock wäre natürlich super, ich sag dir, es gibt ein Leben davor und danach, ist wie mit dem ersten Kind ;-)

    Den Stoff finde ich voll ok! Aber aus solchen Gründen gehe ich nicht mehr zum holl. Stoffmarkt, ich bin auch Lemming, hasse aber Menschenaufläufe vor Ständen, wo ich gerne ganz in Ruhe gucken würde.
    LG!

    AntwortenLöschen
  4. Na gut, meine Laune ist wieder etwas besser :) Ist doch schön, wenn man sich von so wichtigen Sachen wie dem Nähen-und-dem-Drumherum von den bescheuerten Sachen im restlichen Leben ablenken lassen kann.

    Bisher habe ich nur Farbenmixschnitte genäht, da ich so begeistert war, dass es dort große Größen gibt und weil ich das Pausen aus dem Zeitschriftengewirr scheute. Aber diese Hemmung habe ich jetzt ja überwunden und arbeite fleissig an dem Burda-Hemdblusenkleid. Außerdem habe ich einen Simplicity-Schnitt gekauft. Diesen muß ich aber noch etwas (es fehlen 10 cm Oberweit...)größer machen, bevor es los gehen kann, aber im Nähkurs habe ich gelernt, wie.

    In die Ottobre werde ich mal schauen. Als nächsten Shirt-Schnitt habe ich aber folgenden Schnitt ausgesucht. http://www.burdastyle.de/chameleon/mediapool/thumbs/8/e6/BM1006-bus-0610-091_288x432-ID189284-53b26872ffc4cc546f799919e008e094.jpg

    Über Tipps für geeignete Schnittmuster bin ich IMMER dankbar!

    AntwortenLöschen
  5. Uiuiui! Also ich bin total verrückt nach so ausgeflippten Jersey-Stoffen für simple T-Shirts! Lass es mich wissen, wenn Du die Ebay Aktion startest! :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    ganz neu bei dir und gleich sagen, was mir nicht gefällt.
    Das Shirt bzw. das Muster finde ich toll, bißchen länger über den Schritt vielleicht. Mich stört der schwarze Bolero. Einer in weiß...und es wäre für mich stimmiger und besser.
    Verfolge dich jetzt, mich interessiert dein Blog, weil ich auch keine "normale" Größe habe.
    Viel Spaß beim Hemdblusenkleid.
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  7. Jaja, der Stoffmarkt, dieses Jahr bin ich auch nicht mehr hin und habe es auch nicht mehr vor (naja, vielleicht nächstes Jahr noch mal die Kurzwaren...). Allerdings finde ich den Stoff jetzt nicht so schlimm, sieht doch schön aus?
    Den Bolero finde ich dazu nicht so ideal, weil er den Körper so zerhackstückt. Ich würde eher einen lockeren Schal dazu tragen.

    Übrigens finde ich entgegen aller überall zu lesenden Vorurteile gegenüber Burda die Plusmodelle in der Burdastyle ganz oft sehr schön (allerdings muss man wohl bei den Ausschnitten etwas vorsichtig sein), ich kann mal gucken gehen - ich hatte so zwei Hefte, bei denen mir die Plusmodelle besser gefallen haben als alle anderen im Heft. Die Anleitungen sind auch verständlich (finde ich). Die Kopiererei nervt, das stimmt, aber auch dieser Arbeitsschritt automatisiert sich irgendwann etwas. Ist ja auch ein bisschen meditativ.
    (10 min. später, ich hab ja nur 8 Hefte - "in echt!") 12/2009, 12/2010 und 5/2010. 3 von 8 - gar keine so schlechte Ausbeute. Allerdings ist das ja immer eine Geschmacksfrage, logisch. Die Kommentare bei der Hobbyschneiderin zur Burda und den Plusstrecken sind meist ganz aussagekräftig.

    Mann, ich sollte die Ausführlichkeit meiner Beiträge in deinem blog echt einschränken. Von wegen keine Zeit, was? ;)

    AntwortenLöschen
  8. frisfris, neeeneee, bitte nicht einschränken! Ich freu mich doch so. Was heißt "bei den Auschnitten vorsichtig sein"? Zu groß? Ich bin ja derzeit dabei, meine Vorurteile gegen Burda zurück zu nehmen. Allerdings fehlen wir schon oftmals Fotos, wo man sehen könnte, wie was geht. Ich habe mir das Plus-Extraheft gekauft, aus dem das Hemdkleid ist und will daraus noch ein Kleid und ein T-Shirt machen - das ist für den Heftpreis ne gute Ausbeute.

    Kirsten, letztens wollte ich in einem Outlet einen weiteren Bolero kaufen. Der kostete 91 Euro - ich dachte erst, dass das ein Preis in Peseten wäre. Den habe ich natürlich nicht gekauft.

    Katja, nächste Woche "muß" ich ja sowieso DIE Lager fotografieren, da finde ich bestimmt den Jersey. Es handelt sich um Pfaue *mitdenAugenroll*

    AntwortenLöschen
  9. hallo meike, es ist einfach so, das man schon mal sachen näht, die eigentlich gar nicht zu einem passen, bei anderen aber toll aussehen oder in denen man sich nicht mag...gerade bei der näherei dauert es einige zeit "bis man sich findet", man muß eine weile experimentieren und auch mal wieder neu finden...auch die richtigen stoffe zu finden bei überangebot ist nicht leicht...aber man kauft ja auch schon mal sachen, die man gar nicht trägt...probier doch mal die knipmode, die haben immer auch schöne schnitte in großen größen...nicht falsch verstehen, ich finde das shirt ok! lg antje die schon gaaanz viel müll produziert hat :-)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.