Samstag, 26. März 2011

Nur für mich!



Voilá meine Ausbeute vom heutigen Stoffmarkt. Eigentlich ganz bescheiden, oder? Das liegt sicherlich daran, dass hier nach einem Jahr Näherei, auch ein mittelgroßes Lager entstanden ist. Rechtfertigungsgründe: Pünktchen und Konsorten braucht es immer mal für spontane Geschenke und der Jersey-Vorrat wartet auf ne Overlock. Grund genug, Neues ranzuschleppen :-)

Und alles nur für mich! Ich freu mich wie Bolle!

Der grüne Stoff und die lila Blümchen sind für Kleider! Jeah! Ich werde meinen Stilgedanken Rechnung tragen und für den Sommer zwei Kleider in unterschiedlichem Stil nähen. Ein verspieltes Blümchenkleid und ein giftgrünes Hemdblusenkleid. Ich bin gespannt, welches ich lieber mag - im Moment ist die Vorfreude eindeutig bei dem grünen Kleid.

Der dunkellila Nicky war einfach nur schön. Vielleicht mache ich daraus eine "Hauskittelweste" für mich, so als eine Art Stickjäckchen für den Sommer oder ich spendiere dem Kleinen, der gerade in der Lila-Phase ist, etwas für seinen, schon länger geplanten, Bandito Kapuzenjacke. Vielleicht reichts ja auch für Beides.

Der pinkweiße Vichy ist für die unfertige Fleecejacke, zu der noch ein Stück von eben diesem Stoff fehlt. Ich weiß noch nicht, ob ich die Jacke jemals mögen werde, aber nachdem ich so viel Arbeit reingesteckt habe, so viel gelernt habe und sie wirklich fast fertig ist, sollte ich sie auch - zumindest als Spielplatzjacke fertig machen.

Außerdem trank ich noch mit einer illustren Runde reizender Damen Kaffee. Ich lernte einiges über das Bloggen, werde aber wohl zu faul sein, dass alles auszuprobieren. Ich sah bei Frau Pimpinella und Frau Rehkönigin hübsche Kamerabänder und erinnerte mich, dass ich dem Gatten auch ein Bastelset zu Weihnachten schenkte, was noch nicht gebastelt ist, ich sprach mit Frau Hamburger Liebe über mein Geheimprojekt und versprach, dass ich für sie klicken würde, wenn sie wettbewerbt, ich sah Frau GutschiGutschi und versprach meinen Regenmantel recht bald fertig zu stellen, hörte, dass Frau Kleinigkeit sich mehr bei Facebook als im Blogland herumtreibt, bewunderte Frau Kännchens nach japanischem Schnitt genähte Tasche und genoß die herrliche Sonne, trotz kaltem Hintern. Immerhin bisher kannte ich den Stoffmarkt nur im windigen Regen.

Jetzt sollte ich mal einen Projektplan machen, um vor dem Sommer auch alles Gewünschte fertig zu bekommen....

  1. Frühlingsmantel fertig machen - hopphopp!
  2. Regenmantel fertig machen
  3. Fleecejacke fertig machen
  4. Tasche passend zum Frühlingsmantel nähen
  5. Dem Jungen eine lila Hose nähen
  6. ein Kleid nähen
  7. noch ein Kleid nähen
  8. Kapuzenjacke für den Jungen nähen
  9. das Hauskittelwestchen nähen
Ob ich das durchhalte? Ob ich das bis zu Sommer diesen Jahres schaffe?

Aber nur noch mal zum Postingtitel. Ist das nicht wunderbar, für sich selbst so viel Gutes zu planen?

Kommentare:

  1. ... frau pimpi hat immer noch kalte füße... ;o)

    war schon, dich wieder einmal zu treffen!
    liebe grüße!
    nic

    AntwortenLöschen
  2. Vor allem auf den Hauskittel bin ich gespannt! Und morgen bin ich auch auf dem Stoffmarkt:)

    AntwortenLöschen
  3. dito, Frau Pimpi, ich hoffe, die Füße sind wieder warm!

    Sehr gut, dann bin ich auf Deine Beute gespannt, Frau Knopf. Der Hauskittel, ja, der bereitet mir derzeit noch Kopfzerbrechen. Noch habe ich keine wirklich zündende Idee, aber das kommt schon noch. Immer schön die Liste abarbeiten.

    AntwortenLöschen
  4. Na, da warst du aber sehr bescheiden...;-)!
    Aber ich bin gespannt und warte auf Ergebnisse.

    Sorry, Mail habe ich noch immer nicht geschafft....aber bald, versprochen!!!

    LG,
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.