Dienstag, 29. März 2011

Alles Mist!



Ich könnte echt heulen. Ok, es war schon heute morgen klar, dass es ein Tag für die Tonne werden würde, weil wirklich alles schief ging und ich schon beim Aufstehen sowas von genervt war. Ich hoffe, es sind die Hormone, dann ist es wenigstens morgen wieder besser. Aber heute ist alles Mist!

Der Jeansmantel natürlich auch. Die Ärmel sind nun mit Futter verbunden, das ist schön geworden.

Also habe ich das Ding übergezogen und, weil es ja ein Frühjahrsmantel ist, nen dünnen Pulli drunter gezogen, um mal-eben-schnell die Position für die Knopflöcher zu bestimmen.

Und dann fing ich fast an zu heulen. Das Ding sieht beschissen aus. Mit Pulli drunter hatte ich das Gefühl, ihn kaum geschlossen, zu bekommen. Ich habe keine Ahnung, wo die Knöpfe hin sollen und ich weiß auch woran es liegt.

"Ooocch, mal mal 8 cm...." sagte die Nählehrerin, als es darum ging, den Schnitt an die Oberweite anzupassen. "Wir können dann immer noch wegnehmen...". Also verbreiterte ich brav, ohne dooferweise auch nur zu zucken und zu zögern ob der ominösen Zahl ACHT ZENTIMETER, die vorderen Mittelteile um 8 cm.

Als ich den Mantel gestern abend überzog und in Ermangelung eines Spiegels (Licht im Flur hätte den Kleinen geweckt) meinen Mann stolz frage, wie ihm der Mantel gefiel, sagte er: "Meine spontane Assoziation ist: Du siehst aus wie D." D. ist der voluminöseste Mann, den ich kenne. Ein dicker Riese, der meist einen riesigen Mantel trägt. Da war ich schon sauer und konnte meinem Mann aber nicht genau sagen, ob er solche Kommentare lieber lassen soll oder ob Warnungen hilfreich sind. Ich denke, man mag keine Warnungen hören, wenn man fast fertig mit nem Ding ist. Dann will ich hören "oh, dein Mary Poppins-Mantel ist fast fertig, der wird bestimmt bezaubernd!".

Das Problem ist klar. Die 8 cm sehen aus wie ein Doppelreiher und Doppelreiher sehen offen völlig bescheuert aus. Da ich diese Ziernähte überm Busen habe, sieht es beknackt aus, wenn ich den Mantel so schließe, dass die eine Ziernaht mal 3 cm mal 4 cm von der anderen entfernt ist. Es sieht aber auch beknackt aus, wenn ich die Luft anhalte und Ziernaht auf Ziernaht drücke. Außerdem ist es nicht klar, ob die Knöpfe auf die Mitte kommen (die Stecknadel ist die Mitte) oder dort, wo sie halten sollen, am Rand. Arrrgs.

Das bedeutet Trennen und Schneiden und Fummeln. Die mittleren Vorderteile müssen ca. 4 cm schmaler werden. Zum Glück ist das Futter unten noch nicht zu! Aber am Revers kann ich mal wieder die Ziernähte auftrennen. Einziger Vorteil: die Knöpfe können dann in die Mitte, wo sie hingehören und ich mache das am Freitag mit den Nähdamen, denn dann kann auch die Länge gepüstert werden. Schade, ich dachte, ich würde vielleicht, vielleicht heute fertig. Aber an so nem Misttag ist es vielleicht besser, nicht fertig zu werden.

Ja klar, natürlich sitzt die eine Tasche auch noch höher als die andere!

Kommentare:

  1. Oh manno... wat'n Ärger :o( ich drück Dich ! Dafür wird es ein legendääääres Teilchen *schwör* den trägst du dann bis er Dir vom Leib bröselt ;o) Liebste Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  2. Ohha, das nenne ich Frust - dabei wolltest Du Dich doch eigentlich glücklich nähen...
    An manchen Teilen tüftelt man schier endlos, aber wenn sie (endlich) fertig sind, sind sie perfekt. Ich hoffe, das tröstet Dich ein wenig :hug:
    Greets,
    Liese
    *sie solche Gemeinheiten selber nur zu gut kennt, wie alle Hobbyschneiderinnen*
    PS: Sicherheitsabfrage 'inneom' - was wohl eher als Aufforderung an Dich zu verstehen ist, denn im OM bist Du z. Zt. wohl nicht wirklich ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Trost, liebe Frau Glücksmarie und liebe Frau Liese!

    Ich habe mich jetzt auch damit abgefunden. Letztlich ist es genau, wie ihr sagt, ich habe ja die Chance, etwas zu verändern und obwohl es nur ein Probemantel ist, lohnt es sich, noch eine Extrarunde zu drehen. Und selbst, wenn es nur fast perfekt ist, habe ich ne Menge gelernt.

    AntwortenLöschen
  4. AArgs! Bei dem Bild dachte ich schon - "irgendwas sieht da komisch aus" - aber ich wusste nicht genau was. Oh Mann! Gut, dass du schon einen Änderungsplan hast, ich hoffe das geht einigermaßen zügig, denn du musst dann ja auch noch mit dem Beleg rumfummeln. Aber wenn du das schaffst, dann wird der Mantel wirklich bezaubernd! Ich finde nämlich nicht, dass du jetzt wie ein großer dicker Mann mit großem Mantel aussiehst - nur irgendwie irritierend, weil, wie gesagt, die Asymmetrie nicht auf den ersten Blick auffällt.

    Also weiterhin viel Geduld und viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Ohh-Mist! Aber wenn du die Änderungen angebracht hast, wird êr schön! Mir gefallen die roten Kontrastnähte und das Futter ist superschön dazu!

    AntwortenLöschen
  6. Ihr seid alle super! Vielen Dank!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.