Mittwoch, 13. Oktober 2010

Noch ein nachgereichtes Foto


Svea 3, ursprünglich hochgeladen von Liebchen-Hamburg

Ich hatte ja letztens schon erwähnt, dass ein UFO fertig wurde. Diese Svea nähte ich im Juni, als erstes Stück mit der neuen Nähmaschine. Der Jersey ist allerdings innen angerauht (und fühlt sich an, wie ein Schlafanzug), deswegen ist die Tunika für den Sommer nicht geeignet gewesen. Jetzt ist sie genau richtig und kuschelig.

Nachdem ich zwei Probetunikas aus Stoff vom Möbelschweden nähte, war ich etwas frustriert, dass trotz mehrfacher Beratung von gelernten Schneiderinnen, der Schnitt immer noch nicht wirklich gut passte. Ich ärgere mich, dass ich Brustabnäher brauche, obwohl ja eigentlich die Wienernähte die feminine Dreidimensionalität realisieren sollen. Aus nichtelastischem Baumwollstoff sitzt es trotzdem nicht wirklich. Aus Jersey löst sich so manches Problem fast von selbst.

Mit der alten geerbten Maschine vom Discounter war es undenkbar, Jersey zu nähen. Ich bin begeistert, wie leicht das jetzt ist. Aber ich gebe zu, dass ich auch von einer Overlock träume...

Trotzdem, dass der Schnitt leider nicht perfekt für mich ist, liebe ich ihn, denn das ist das Kleidungsstück, dass zu meinem derzeitigem Leben passt. Schicke Kleidchen funktionieren nicht mit Spielplatzschuhen, aber so nen Teilchen sieht über ner  Jeans und Sneakers gut aus und ist trotzdem nicht "nur nen T-Shirt".  Es ist also ein Liebchen.

Lerneffekt: Markierungen übertragen und dann die Ärmel richtig rum einsetzen hilft!

Schnitt: Svea von Farbenmix
Stoff vom Stoffmarkt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.