Freitag, 17. September 2010

Da bin ich

Nachdem ich nun


  • seit Februar (wieder) vom Nähvirus infiziert bin

  • seit März jeden Abend in DIY-Blogs lese

  • mittlerweile schon fast den Überblick verloren habe, was ich alles genäht habe

  • es mir mittlerweile gar nicht mehr vorstellen kann, nicht zu nähen


mußte ich es jetzt einfach tun, und auch einen DIY-Blog zu eröffnen. Hier werden sie also zu finden sein: meine Liebchen.

Ich habe lange überlegt, ob ich mein altes Blog, in dem ich seit 2003 unregelmäßig schreibe dafür nutzen soll, aber irgendwie passt es nicht. Seit dem im Augusts 2008 mein Sohn geboren ist, hat sich mein Leben verändert. Das alte Blog passte nicht mehr so recht in mein Leben und da es seit 2008 so viele Neuanfänge gab, ist dieser Neuanfang wohl auch genau das, was jetzt ansteht.

Wieso Liebchen?
Nun, es geht um Dinge, die mit Liebe gemacht werden. Mal schaun, wie es sich entwickelt. Zunächst wird es erstmal um Genähtes gehen, aber vielleicht reaktiviere ich die alte Back-und Kochleidenschaft. Vielleicht bekomme ich, zusammen mit dem Kleinen Spaß am Basteln.

Erstaunlicherweise habe ich entdeckt, wie sehr mir diese Mischung aus aufgeregter Vorfreude auf das Ergebnis in Kombination mit der ruhigen Kontemplation während des Herstellens gut tut. Auf einmal entwickle ich Geduld, die sonst nicht wirklich zu meinen Stärken gehört. Ich entdecke neue Seiten an mir. Das ist spannend. Ich liebe es, meine Gefühle zu erleben aber auch zu reflektieren. Und da ich hin und wieder dabei bin Bücher zu schreiben, könnte das Blog auch ein Skizzenbuch für eine neue Buchideen werden. Mal schaun.

Jetzt warte ich erstmal auf Sonnenschein, um meine Liebchen zu fotografieren und nach und nach zu bloggen. Ach und vorher könnte ich ja schon mal schauen, wie man den Blog etwas hübscher machen könnte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich sehr über Kommentare! Sie sind kleine Geschenke für mich! Vielen, vielen Dank im Voraus.